Lesezeit ca.: 0 Minuten, 20 Sekunden

Gustave Caillebotte, 1892
Gustave Caillebotte, 1892 (Quelle: privat)
„Wir feiern Gustave Caillebotte“, sagte Städel-Direktor Max Hollein bei der Ausstellungseröffnung vor der Presse. Noch bis zum 20. Januar 2013 widmet die Schirn Kunsthalle dem wichtigsten Mäzen der Impressionisten eine Werkschau mit über 50 Gemälden und Zeichnungen, die meisten davon aus Privatsammlungen. Die Schau manifestiert Caillebottes Vorreiterrolle in der Entstehung des neuen Sehens, fotografische Positionen des ausgehenden 19. Jahrhunderts belegen den engen Zusammenhang von Malerei und Fotografie. Faszinierende Pariser Architekturansichten, Flusslandschaften und Psychogramme einer Stadtgesellschaft!

Teilen