Für Kinder engagiert man sich gerne, waren sich die über 1.000 Gäste des 65. Suppenschulballs in der Aschaffenburger Stadthalle einig. Mit ihrem Ticket zur Veranstaltung unterstützen sie eine der ältesten karitativen Einrichtungen der Region – die Kindertagesstätte Suppenschule in privater Trägerschaft. „Die Zukunft der Welt entsteht in den Köpfen unserer Kinder“, hob Moderator Andy Ost das Anliegen der Institution hervor.

Zeigt Farbe, sogar bei den passenden Schnürsenkeln - Jürgen Schäfer (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Aschaffenburg) mit Frau Angelika
Zeigt Farbe, sogar bei den passenden Schnürsenkeln – Jürgen Schäfer (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Aschaffenburg) mit Frau Angelika

Der Konzertwalzer „Wiener Blut“ eröffnete den Abend, zu dem die Gäste in großer Robe erschienen waren. Von Balmain über Versace bis hin zu Philipp Plein oder Gucci waren hier viele exklusive Kreationen namhafter Designer zu bewundern. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, Jürgen Schäfer, schmückte sich passend zum roten Kleid seiner Gattin Angelika mit einem roten Einstecktuch, roter Fliege und roten Schnürsenkeln. „Bei diesem wichtigen Event heißt es: gesehen und gesehen werden“, verkündete er selbstbewusst.

Wie Tradition, zeigte sich auch die Stadthalle in schönster festlicher Aufmachung – farbenfroh-frühlingshaft dekoriert mit Margeriten, Chrysanthemen und Gerbera und stimmungsvoll beleuchtet. In fröhlicher ausgelassener Stimmung ließen sich die Ballgäste kesselfrische Weißwürste, delikate Gulaschsuppe und ofenfrischen Leberkäse schmecken, tanzten zur fetzigen Musik der Abtown Houzeband oder verwöhnten sich mit einem Cocktail in der Waterworld Lounge. „Auf dieses Ereignis freuen sich alle schon lange im Voraus“, erklärte Manuela Ballmann vom Vorstand der Suppenschule, „und es ist wie ein großes Klassentreffen: Hier trifft man einfach jeden.“ Bei der Tombola standen einmal mehr einige attraktive Preise zur Verlosung. Gewinner allerdings gab es an diesem Abend noch viel zahlreicher – und das nicht nur auf Seiten der Anwesenden. (kl)

Teilen