Lesezeit ca.: 7 Minuten, 11 Sekunden

Sie kann schauspielern, singt in einer Band, schreibt einen Blog und arbeitet gerade an ihrem Stand-Up-Comedy Programm – Tatort-Star Mimi Fiedler ist ein Allroundtalent. Doch kann sie auch kochen? Wir wollten Mimis Hausfrauenqualitäten testen und haben sie deshalb zur Reihe „Prominente am Herd“ eingeladen. Im Küchenstudio Poggenpohl in Frankfurt demonstriert sie uns ihre Kochkünste. „Ich bin eine totale Hausfrau“, erklärt die 38-Jährige gleich zu Beginn. Schließlich wolle ihre 12-jährige Tochter Ava jeden Tag mittags nach der Schule etwas leckeres Warmes zu essen. Außerdem schmeißt die hübsche Schauspielerin, die einem Millionenpublikum als gewissenhafte Kriminaltechnikerin Nika Banovic aus dem Stuttgarter Tatort bekannt ist, den kompletten Haushalt alleine in ihrem Zuhause in Liederbach im Taunus. „Ich fühle mich sehr wohl in der Küche. Doch das wird heute ein Experiment. Kochen ohne Fleisch“, erklärt Mimi mit einem verschmitzten Lächeln.

Hessisch Mädsche

Gerade erst hat Mimi Fiedler mit dem Rauchen aufgehört - jetzt pafft sie zum Spaß den Schnittlauch.
Gerade erst hat Mimi Fiedler mit dem Rauchen aufgehört – jetzt pafft sie zum Spaß den Schnittlauch.

„Heute gibt’s Hessoise Pâtes No. 5. Das ist was Mediterranes auf hessisch getrimmt. Sowas mache ich gerne: ausländischem Essen einen hessischen Heimateinschlag geben“, erzählt die gebürtige Kroatin, die als kleines Mädchen mit ihren Eltern und ihrer Schwester von Kroatien nach Deutschland kam. „Meinen Eltern war es wichtig, dass ich so deutsch werde, wie eine Kroatin eben deutsch werden kann. Das hat ganz gut funktioniert. Wir ‚babbeln‘ hessisch, sind richtige Kroato-Hessen geworden und lieben Handkäs mit Musik“, erklärt Mimi. Ihren Wurzeln ist die attraktive Schauspielerin trotzdem treu geblieben: „Mein Fleischkonsum ist zweifelsohne der einer Kroatin“, sagt sie lachend. Aber dazu gleich mehr. Also, los geht’s. Zuerst werden die Zutaten geordnet. „Kräuter, Eier, Öl … alles da“, stellt Mimi zufrieden fest. Danach füllt sie das Wasser für die Spaghetti in einen großen Topf. „Wir müssen erst die Nudeln kochen, die brauchen nämlich ein bisschen Zeit zum Abkühlen. Danach schneide ich die Kräuter für die Soße. Ich liebe es, zu essen. Am liebsten Fleisch. In allen Variationen. Bei uns in Kroatien bekommst Du auch keine Muttermilch, sondern erst mal ein saftiges Steak. Ich habe tatsächlich mal überlegt, ein veganes Jahr zu machen, aber das Jahr dauerte genau zwanzig Minuten“, erklärt Mimi, während sie die Eier im Topf hartkochen lässt.

Strammer Max für die Liebe

„Ich koche nach Gefühl. Mein Papa hat mir das beigebracht. Er ist der ‚Cordon Bleu-Meister‘ und hat bei uns die Macht am Herd“, erklärt Mimi und wiegt die Kräuter für die Grüne Soße ab. „Mein Gericht heute ist auch sehr praktisch. Es ist lecker, es macht satt und es geht recht schnell.“ Schließlich hat die Mutter einer Tochter manchmal keine Zeit für große Menüvorbereitungen. „Ava würde zwar auch jeden Tag bei McDonald’s essen, aber ich achte darauf, dass Gesundes auf den Tisch kommt, auch wenn es schnell gehen muss. Und dann gibt’s oft Fisch. Ich mag auch gutbürgerliche Küche. Bevorzugt Schnitzel mit Pommes“, erzählt Mimi, die nun gekonnt Öl auf der Teppanyaki Stahlplatte verteilt. Auch ihre neue Liebe durfte schon in den Genuss der hessisch-kroatischen Küche kommen. Mit einem „Strammen Max“ hat sie sein Herz erobert. „Ja, ich bin frisch und schön verliebt. Und nein, ich bin nicht mit Hardy Krüger jr. zusammen, wie manche Zeitungen munkeln. Wie er heißt, verrate ich nicht, aber er ist auch Schauspieler“, sagt Mimi mit einem schmachtenden Blick und kramt auch gleich in ihrer Tasche, um den Umstehenden ein Handyfoto ihres Liebsten zu präsentieren. „Er wohnt nicht hier, aber wir suchen jetzt eine Bleibe in Kronberg. Die Nähe zu meinen Eltern ist mir wichtig. Noch wohnen die ja gleich nebenan“, sagt Mimi, in deren Wohnung im März eingebrochen wurde, wobei ihre Festplatte und eine Kiste Unterwäsche gestohlen wurden. „Das war ein lustiger Dieb. Vielleicht ein Profi-Wäschesammler oder sowas. Er hat nämlich nur die teuerste mitgenommen“, lacht Mimi und vermischt die Eier mit der Grünen Soße.

Besseresserin

Geschmackstest - Mimi prüft die Nudeln auf ihre Bissfestigkeit.
Geschmackstest – Mimi prüft die Nudeln auf ihre Bissfestigkeit.

Beim Essen macht die quirlige Schönheit keine Kompromisse. „Was die Mimi nicht kennt, das isst sie nicht. Ich bin eigentlich ein echter Food-Banause, vor allem Mango esse ich nicht. Da bin ich allergisch. Einmal im Jahr lande ich im Krankenhaus, weil ich wieder etwas mit Mango drin erwischt habe. Und Glitschiges mag ich auch nicht“, sagt sie und schüttet die Nudeln in ein Sieb. In ihrer eigenen großen Küche zu Hause in Liederbach steht sie so oft es geht am Herd. Und auch hier macht sie eine prima Figur. Mit ihrem blauen Kleid und dem weißen, gebundenen Tuch in den pechschwarzen Haaren erinnert sie ein wenig an das fleißige Schneewittchen. Sie zerkleinert, sie würzt, sie rührt. Jeder Handgriff sitzt. Ist eigentlich auch kein Wunder, schließlich hat der Tatort-Star bereits Übung mit dem Kochen vor der Kamera. Beim „Perfekten Promi Dinner im Schlafrock“ auf VOX kochte Mimi mit Pete Dwojak, Silva Gonzalez und Lady Bitch Ray um die Wette. Letztere übernachtete dann auch noch bei ihr. „Das war eine amüsante Erfahrung, aber anstrengend. Lady Bitch Ray hat bei mir übernachtet. Und zwar im Zimmer meiner Tochter, über deren Bett ein Schild vom Hamburger Jungfernstieg hängt. Lady Bitch Ray unter dem Jungfernstieg war ein Bild für die Götter“, erklärt Mimi.

Action im Terminkalender

Einige Spritzer Zitronensaft geben den King Prawns den richtigen Geschmack.
Einige Spritzer Zitronensaft geben den King Prawns den richtigen Geschmack.

Obwohl sie gerne mal den Text vergisst, hat sie es schon oft auf die Leinwand geschafft. Neben „Alarm für Kobra 11“, „Alles außer Sex“ und Til Schweigers „Kokowääh“ ist die Schauspielerin bereits in ihrem 14. Tatort zu sehen. „Meine Mutter hat es aber auch schon auf die Leinwand geschafft. In Kokowääh habe ich sie, eins zu eins, imitiert. Fand sie nur mittellustig. ‚Bin isch ma keine Zikkusferd?!‘, hat sie mich danach ausgeschimpft“, so der Leinwandstar. Aber Mimi steht auf Action. Laut ihrem Terminkalender hat sie die auch jeden Tag. „Zurzeit arbeite ich an einem Musik-Comedy-Projekt. Wenn ich nicht gerade drehe, habe ich Fotoshootings, Tonstudioaufnahmen und immer irgendwas in der Pipeline. ‚Go with the flow‘ ist mein Motto. Am 16. Dezember läuft der Spielfilm ‚Dienstagsfrauen‘, in dem ich die Figur ‚Kiki‘ spiele. Jetzt geht es aber erst mal mit Erol Sander nach Istanbul. Dort drehen wir wieder die Krimireihe ‚Mordkommission Istanbul‘“, sagt Mimi und tröpfelt etwas Zitrone auf die King Prawns. „King Prawns gab es bei meinem allerersten Date mit einem Jungen. Peinlicherweise habe ich das Zitronenwasser, das eigentlich zum Händesäubern gedacht war, dann ausgeschlürft“, berichtet Mimi und lacht. Die Kroatin ist vielseitig interessiert und begabt, aber vor allem hat sie viel Humor.

We are family

Mmmh, wie lecker! Mimi hat die Haushaltsprüfung bestanden.
Mmmh, wie lecker! Mimi hat die Haushaltsprüfung bestanden.

Sehr lecker sieht der Teller aus, den Mimi noch schnell mit Balsamico Creme verziert. Spaghetti mit Grüner Soße und King Prawns stapeln sich darauf. „Das Auge isst mit“, erklärt die 38-Jährige und hat gleich wieder eine Geschichte parat, die sie wie alles sehr mitreißend und bildhaft erzählt: „Meine Mutter war einmal früh morgens zu Besuch, während ich meinen Freund und meine Tochter mit Frühstück verwöhnte. Nachdem beide aus dem Haus waren, sagte sie zu mir in ihrem hessischen Balkan-Dialekt: ‚Es ist wekklisch schen, dass Du deine Mann so tolle Frieschtick machst, aber das nächste Ma stehst Du ma eine halbe Stunde friher auf, duscht du disch und schminkst du dich. Das Auge isst mit‘. Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Liebe geht eben auch durch die Augen. Meine Mama ist einfach der Hammer“, so Mimi. Mit ihrer Familie pflegt sie ein sehr inniges Verhältnis. „Meine Eltern sind seit 40 Jahren verheiratet. Die beiden sind die Stars in ihrer eigenen Ehe-Comedy-Show. Neulich sagte mein Vater: ,Dein Mama ist ma wie eine Radio. Find isch nua ma seit vierzisch Jahre keine Sender.‘ Das ist so lustig, oder?“ Ja, definitiv. Wir haben uns köstlich mit Dir amüsiert. Vielen Dank, liebe Mimi, für die schönen Stunden hinterm Herd. Dein Essen war klasse. Haushaltsprüfung bestanden!

Mimi Fiedlers Rezept – Hessoise Pâtes No. 5 mit Grie Soß

Das Auge isst mit!
Das Auge isst mit!

Mimis Grie Soß

Zutaten für 4 Personen

  • ein Paket Kräuter für Grüne Soße, frisch
  • 1 Glas Gewürzgurken
  • 400 Gramm saure Sahne
  • 100 Gramm Joghurt
  • 200 Gramm Mayonnaise
  • 1 Biozitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Eier, hart gekocht
  • 1 TL Zucker, 1 TL Salz, Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Zuerst die fünf Eier in einen Topf mit kochendem Wasser geben und sechs bis sieben Minuten abkochen. Dazwischen die frische Kräutermischung (Kerbel, Kresse, Petersilie, Schnittlauch, Pimpinelle, Borretsch und Sauerampfer) waschen, grobe Stiele entfernen und jede Kräutersorte zu 25 Gramm abwiegen. Bittere Sorten rausnehmen. Die Kräuter mit saurer Sahne, Salz, Senf und Zucker in einer großen Schüssel vermischen und mit einem Pürierstab fein mixen. Die Mayonnaise und den Joghurt in die Schüssel hinzugeben. Gut umrühren. Danach die Gewürzgurken und den Knoblauch in ganz kleine Würfel schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Die hartgekochten Eier untermengen und bei Bedarf einige Spritzer Zitronensaft darüber geben. Danach erneut gut umrühren. Eine Prise Muskatnuss darüber.

Hessoise Pâtes No. 5

Auch hinter dem Herd zeigt Mimi Fiedler Humor.
Auch hinter dem Herd zeigt Mimi Fiedler Humor.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Flasche Olivenöl kalt gepresst
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 Gramm Spaghetti von Barilla No. 5
  • 1 Biozitrone
  • 300 Gramm frische King Prawns (geschält)
  • 1 Flasche Balsamico Creme

Zubereitung:

Die Spaghetti in kochendes, gesalzenes Wasser geben und bissfest kochen. Einen Schuss Olivenöl dazu. Eine große Pfanne mit Olivenöl beträufeln und erhitzen. Die frischen King Prawns in das heiße Fett geben und ca. 10 Minuten durchbraten. Die Knoblauchzehen zerteilt dazu geben und durchmengen. Sobald die King Prawns fertig sind, diese mit Zitronensaft in der Pfanne ablöschen. Die fertigen Spaghetti in einem Sieb abtropfen lassen und auf einem Teller verteilen. Die King Prawns auf die Pasta geben und mit Grüner Soße vermengen. Den Rand des Tellers mit Balsamico Creme verzieren. Guten Appetit!

Weinempfehlung

Château Nicot
Bordeaux Blanc 2013
Entre-Deux-Mers A. C.

Château de Rieumar
Rouge 2011
Languedoc A. C.

Danke an: Poggenpohl Forum Frankfurt für die Location und dem Scheck-In Center Frankfurt für die Bereitstellung aller Zutaten. Mimi Fiedler wurde von Make-up-Artistin Elena Thul von der Famous Face Academy Frankfurt geschminkt und frisiert.

Teilen