Ein festliches Dinner im kleinen Kreis. Ein Mega-Event mit tausenden von Gästen. Zu Hause, in der angesagten Location, mit Buffet oder Open-Air. Was auch immer man für ein Fest veranstaltet – der Erfolg steht und fällt mit dem Essen. Zum Glück gibt es Experten, die aus Anlässen oder Ideen die passenden Konzepte für den perfekten Genuss machen. Wie das Team von Catering’s Best, bei dem der Name Programm ist.

Frankfurt, 9 Uhr morgens. Die Küche des Hotel

Executive Sous-Chef Philippe Genaro
Executive Sous-Chef Philippe Genaro präsentiert Sales Director Benjamin Wagner und Sales Managerin Dorothea Lehmann einen Probeteller. (© Top Magazin Frankfurt)

Intercontinental. Es duftet nach gehackten Kräutern, kräftigen Saucen, frisch gebackenem Brot. Küchenchef Klaus Bramkamp heißt uns im „Herzen von Catering’s Best“ willkommen, denn hier, wo die Speisen für den Hotelbetrieb entstehen, werden auch all die Köstlichkeiten für verschiedenste Events in ganz Deutschland und Europa kreiert. „Eine Design-Werkstatt des Genusses“, sagt Bramkamp und beginnt mit seiner kleinen exklusiven Führung.

Kollektionen für den Gaumen „Die Frage ist nicht nur, ob ein Gericht zum Anlass oder zur Location passt“, erklärt Sales Director Benjamin Wagner. „Ob Buffet oder gesetztes Dinner – es gibt unzählige Dinge zu beachten, was die Umsetzbarkeit betrifft. Hier können wir alles kochen, doch wie sieht es mit den Bedingungen vor Ort aus? Das sind die ersten Überlegungen, nachdem wir Anlass oder Motto kennen und natürlich auch das Budget oder in vielen Fällen kulturelle Besonderheiten. An diesem Punkt möchte ich betonen, dass wir als einzige Hotelküche Frankfurts auch über eine separate Küche für koschere Speisen verfügen.“ Kennen die Profis von Catering’s Best erst einmal alle Fakten, fängt die kreative Phase an. Und diese dürfen wir bei unserem Besuch live erleben: Es wird ein Flying Buffet für ein Großevent im benachbarten Ausland geplant. Viele VIP-Gäste, kurze Zeitfenster für die Verpflegung der Gäste, maritimes Ambiente. In Gläsern und auf diversen kleinen Tellern werden die Leckereien präsentiert. Die Profis diskutieren jedes Detail: Lässt sich der Krabbensalat tatsächlich problemlos aus den Gläsern essen? Sollte man die ofenfrische Brötchenhälfte mit der Foie gras nicht etwas mundgerechter gestalten? Es wird experimentiert und probiert, bis alles passt. Und dann macht es Klick. „Man könnte es mit dem Kreieren einer Kollektion vergleichen“, erklärt Klaus Bramkamp. „Wenn alles perfekt ist, machen wir Fotos, damit beispielweise die Ausgabestellen vor Ort die Speisen exakt so anrichten, wie sie konzipiert wurden.“

Qualität verpflichtet

Diana Bauke, hier mit Küchenchef Klaus Bramkamp
Diana Bauke, hier mit Küchenchef Klaus Bramkamp, ist zuständig für die kalten Vorspeisen. (© Top Magazin Frankfurt)

Für das Catering gelten dieselben hohen Qualitätsansprüche wie für die Speisen und Getränke für Gäste des Hotels. Hierfür verfügt die große Profiküche nicht nur über zwei Bereiche – Catering und Restaurant –, sondern auch über eine eigene Metzgerei sowie eine Patisserie und Bäckerei. „Fünf Konditoren unter der Leitung unseres Pâtissiers Thomas Albright sorgen hier für frische Backwaren sowie unsere unwiderstehlichen Desserts und Süßspeisen wie beispielweise die hausgemachten Eissorten“, sagt Bramkamp und betont, dass hier wie in allen Bereichen auf Frische und saisonale Produkte Wert gelegt wird. „Unsere Küche ist absolut conveniencefrei. Und das gilt nicht nur für Hotel- und Catering-Betrieb, sondern auch für alle Speisen unserer Mitarbeiter-Kantine.“ Und dass dieser kompromisslose Qualitätsanspruch der Kreativität keinerlei Grenzen setzt, stellen wir fest, als wir am Ende unseres Besuchs die fertigen Gerichte für das anstehende Event probieren dürfen. Viele Fisch und Meeresfrüchte-Kreationen sind dabei. Saucen und Dekoration entsprechend den Farben des Veranstalters gewählt. Selbst bei den Desserts. Der Geschmack steht der Optik in nichts nach. Und während die Laster mit den Kostbarkeiten beladen werdenund letzte logistische Checks gemacht werden, lacht Klaus Bramkamp und resümiert „Von der Privatfeier, Weihnachten im kleinen oder größeren Kreis bis hin zur Großveranstaltung – Planung und Umsetzung sind zuweilen kurzfristig und verlangen dem gesamten Team viel Engagement und Ausdauer ab. Der Gast merkt davon nichts. Zurück bleibt nur die Erinnerung an den Genuss. So soll es sein.“

www.cateringsbest.de

(nr)