Mit Stil zum neuen Immobilientrend

Janine Bernstein ist Immobilienmaklerin mit Leidenschaft und hat es innerhalb kurzer Zeit geschafft, ihren Frankfurter Shop als bestes Startup-Büro des Unternehmens Dahler & Company zu etablieren. Jetzt geht sie mit einem preisgekrönten neuen Shop-Konzept auf der Fressgass‘ an den Start, das zukunftsweisend für die Präsentation von hochwertigen Wohnimmobilien ist.

Immobilienmaklerin Janine Bernstein (Dahler & Company)
Immobilienmaklerin Janine Bernstein (Dahler & Company)

In weniger als zwei Jahren hat Janine Bernstein mit ihrem Team in den Gebieten Frankfurt und Taunus das erreicht, was eigentlich auf längere Sicht geplant war. „Wir haben mittlerweile die Umsätze, die wir erst für das dritte Geschäftsjahr erwartet hatten.“ Die Auszeichnung als bestes Startup-Büro des in Hamburg ansässigen Luxusimmobilienmaklers Dahler & Company macht die Büroleiterin sichtlich stolz. Deutschlandweit gibt es derzeit 34 Shops des Unternehmens, die teilweise im Franchise-System geführt werden.

Zum Kerngeschäft gehören neben der Vermittlung von Wohnimmobilien in den besten Lagen auch das Projektmarketing, das Immobilieninvestment und das Immobilienmanagement. Ihr Erfolgsrezept sieht Janine Bernstein vor allem in der persönlichen Kundenbetreuung. „Für den Immobilienverkauf ist eine dauerhafte Vertrauensbasis zwischen Kunde und Berater unerlässlich und entscheidend. Wir verstehen uns als Service-Makler, und unser Ziel ist es, unsere Kunden so zufrieden zu stellen, dass sie uns gern weiterempfehlen.“

Digitalisierter Showroom

Dahler & Company hat sich seit der Unternehmensgründung vor zwanzig Jahren die Maxime gesetzt, nur in 1a-Lagen präsent zu sein, um damit ein Höchstmaß an Nähe zum potentiellen Kunden zu gewährleisten. Diesem Prinzip bleibt auch der Frankfurter Shop treu, indem er jetzt nur ein paar Schritte weiter in die Fressgass’ umzieht. „Mitte September eröffnen wir in den neuen Räumen einen digitalisierten Showroom“, sagt Büroleiterin Janine Bernstein und erläutert: „Ladenkonzept und Kundenservice sind völlig innovativ gedacht, wir eröffnen damit das Zeitalter der Immobilien-Shops 2.0. Denn wir sind überzeugt, das Konzept wird die Präsentation hochwertiger Wohnimmobilien revolutionieren.

Unlängst wurde die Dahler & Company GmbH dafür mit dem Branchenpreis ,Best Digital Media Concept’ prämiert.“ Tatsächlich wird der Frankfurter Showroom – der dritte seiner Art in Deutschland – ganz anders sein, als man herkömmliche Immobilien-Shops kennt. Papieraushänge mit Immobilienangeboten im Schaufenster sind passé. Vorbei auch langwieriges Papierewälzen und seitenlange Exposés nach Hause tragen. Im eleganten Shop laden nun iPads die Kunden zur Selbstbedienung ein. So kann im Portfolio des Maklers gestöbert werden, der Kunde kann digitale Informationen anfordern und erhält im Weiteren auch Zugriff auf exklusive Objekte, die nicht öffentlich in Anzeigen oder dem Internet beworben werden dürfen. „Auf insgesamt 21 Bildschirmen und einem Touch-Screen-System präsentieren wir traumhafte Luxus-Immobilien, interaktiv kann man einen Überblick über das Immobilienangebot erhalten. Daneben sorgen Imagefilme für die optimale Präsentation der Objekte.“

In Bilderwelten schwelgen und genießen: Im Shop können Immobilieninteressierte Platz nehmen und sich bei einem Kaffee, Tee oder einem Glas Champagner informieren und einen authentischen Eindruck von den Objekten gewinnen. Makler-Experten stehen auf Wunsch zur Seite. „Die nächste Generation wird solche virtuellen Rundgänge als Standard ansehen“, ist Janine Bernstein überzeugt. „Wir eröffnen das Zeitalter der Immobilien-Shops 2.0.“

Immobilienmarkt in Bewegung

Die erfahrene Maklerin hat ein Gespür für gute und lukrative Objekte in besten Lagen, und sie verfolgt den Frankfurter Immobilienmarkt sehr genau. „Es wird sich in naher Zukunft herausstellen, wie sich die Neubauprojekte im Frankfurter Gürtel – insgesamt ca. 2.000 neue Wohnungen – auf die innerstädtischen Immobilienpreise auswirken werden, insbesondere wie die Preise in Top-Quartieren wie Westend, Nordend, Diplomaten- und Dichterviertel reagieren.“

Das Phänomen der „Landflucht“ gehört ihrer Erfahrung nach der Vergangenheit an, der Vordertaunus ist wieder stark im Kommen. „Vor drei bis vier Jahren war es mit Sicherheit so, dass jeder in der Stadt wohnen wollte. Jetzt geht der Trend wieder Richtung Taunus. Vor allem junge Familien, die ein Haus suchen, tendieren dazu, aufs Land zu ziehen. Häuser in Bestlage auf dem innerstädtischen Markt erzielen nach wie vor astronomische Preise, da das Angebot so gering ist. Diese zu zahlen, sind nicht alle gewillt.“ Kaufen statt mieten – lieber Grundbuch als Sparbuch, der Immobilienboom hat auch die Metropole Frankfurt fest im Griff. „Objekte des gehobenen Segments werden derzeit stark nachgefragt, und da Immobilien in exklusiven Lagen nur begrenzt vorhanden sind, ist die Nachfrage entsprechend groß“, erläutert Janine Bernstein. „Dieser Boom bringt es mit sich“, so die Expertin weiter, „dass viele hochpreisige Wohnungen ab ca. 4.000 Euro Mietzins über einen gewissen Zeitraum leer stehen. Finanzstarke Anleger wollen kaufen, nicht mieten. Früher kannte der Frankfurter Mietmarkt kaum Leerstand, hier spüren wir nun eine deutliche Veränderung.

Philosophie der Luxus-Klasse

Die Vermittlung von Immobilien trauen sich viele zu, die Maklerlizenz 34c kann mit Leichtigkeit von jedem erworben werden. Eine „Meisterprüfung“ gibt es bislang nicht, was oft mit Inkompetenz einhergeht und bisweilen den ganzen Berufsstand in Misskredit bringt. „Viele denken, die Makelei sei einfach. Ist sie auch, wenn man keine hohen Ansprüche hat“, sagt Bernstein. „Im Endeffekt setzt sich Qualität immer durch. Einen exzellenten Makler erkennt man an seiner extrem hohen Zuverlässigkeit, der Marktkenntnis und der serviceorientierten Bindung zum Kunden. Wir arbeiten in einem kleinen Team und möchten das auch so beibehalten. Kurze Kommunikationswege gewährleisten Transparenz und eine schnelle, zuverlässige Abwicklung. Unsere Kunden haben einen festen Ansprechpartner, mit dem sie ständig in Kontakt stehen. Leidenschaft, Fingerspitzengefühl und eine über Jahre erworbene Marktkompetenz sind das A und O. Wenn andere Anbieter 100 Kaufberater beschäftigen und etliche Läden in einer Stadt betreiben, um letztlich alle Immobilien-Segmente abzudecken, ist das auch ein Konzept. Wir sind anders: Wir vertreten nicht die Philosophie der Masse.“

Wer eine Immobilie in mehrstelliger Millionenhöhe verkaufen will, achte sehr genau darauf, welche Personen diese besichtigen, erläutert Janine Bernstein abschließend. „Wir kennen unsere Kunden, wir haben sie vorher geprüft. Wir arbeiten eng und ausgesprochen transparent mit den Kunden zusammen und informieren diese genau, in welchem Stadium sich der Verkauf oder das Gesuch einer Immobilie befindet. Auch der Kunde, der ein ausgesprochenes Luxus-Objekt in einer bestimmten Größenordnung sucht, muss sich sicher sein können, dass ihm das Passende exklusiv von uns angeboten wird. Diese Grundsätze machen uns so erfolgreich.“ Das Lizenzsystem von Dahler & Company unterstütze sie dabei hervorragend. Trotz der grundlegenden CI-Vorgaben wird jeder Standort individuell geführt. „Es ist wichtig, einen starken Partner wie Dahler & Company an der Seite zu haben, auf den man sich verlassen kann.“

http://dahlercompany.com/