Erfolg im Immobiliengeschäft. Diesen definiert Janine Bernstein nicht allein am Gewinn. „Erfolgreich zu sein bedeutet für mich, Professionalität und Menschlichkeit zu verbinden“, so die Leiterin des Frankfurter Shops von Dahler & Company, die damit traditionelle norddeutsche Werte auf den Immobilienmarkt in der Mainmetropole überträgt.

Janine Bernstein von Dahler & Company Frankfurt
Janine Bernstein von Dahler & Company Frankfurt und Lola (© Top Magazin Frankfurt)

Dahler & Company wurde 1993 von Kirsten und Björn Dahler gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Deutschlandweit wurden seither 39 Shops eröffnet, die teilweise im Franchise-System geführt werden.

Zum Kerngeschäft gehören nicht nur die Vermittlung von Wohnimmobilien in den besten Lagen, sondern auch das Projektmarketing, das Immobilieninvestment und das Immobilienmanagement. Den inhabergeführten Shop in Frankfurt nahe der Goethestraße leitet Janine Bernstein. Dabei setzt sie mit ihrem sechsköpfigen Team die Firmenphilosophie von Dahler & Company täglich um. Dies bedeutet für sie, sich auf die norddeutsche Kaufmannsmentalität und alte Werte wie Vertrauen, Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Höflichkeit und Ordentlichkeit zu besinnen und diese auch zu leben. „Auf ein Wort von Dahler & Company ist Verlass, so wie bei den norddeutschen Kaufleuten auf den Handschlag.“

Der Mensch zählt

„Wir vermitteln Immobilien. Doch in Wirklichkeit vermitteln wir Emotionen. Die Immobilie ist ein Sachwert, aber dahinter steht immer ein Mensch. In jedem Objekt stecken Arbeit, Liebe, Erinnerungen.“ Janine Bernstein nimmt sich Zeit, die Personen hinter der Immobilie kennen zu lernen, denn nur so erfährt sie, welche Bedürfnisse der Kunde hat. „Ein Immobilienverkauf erfordert den Aufbau einer Vertrauensbasis zwischen dem Kunden und seinem Berater.“

Nicht nur beim Immobilienverkauf, sondern auch beim Kauf begleitet Janine Bernstein ihre Kunden in entsprechend vertrauensvoller Weise. Diese intensive Bindung zu ihren Kunden, ein hohes Maß an Engagement sowie ihre langjährige Erfahrung im Frankfurter Immobilienmarkt haben ihr und ihrem Team sowohl auf Verkäufer- wie auch Käuferseite ein hohes Renommee sowie zahlreiche erfolgreiche Abschlüsse eingebracht.

Vor einem Jahr wechselte sie von einem namhaften Lizenz-Makler-System zu Dahler & Company. Auf die Frage, warum sie sich mit ihren Kontakten nicht selbstständig macht, erwidert sie: „Ein Lizenzsystem ist eine Grundsatzentscheidung. Das Lizenzsystem ist die Zukunft, Corporate Identity wird sich durchsetzten. Die Wiedererkennung ist wichtig. Ich identifiziere mich damit, ich lebe das.“ Janine Bernstein legt größten Wert darauf, dass ihr Team miteinander arbeitet – ohne Konkurrenzdruck untereinander. Denn so lasse sich im Sinne des Kunden und ergebnisorientiert arbeiten. „Nur ein in sich starkes Team kann langfristig erfolgreich sein und sich gegen die Mitbewerber durchsetzen.“

Ein hartes Business

Die Vermittlung von Immobilien ist ein hartes Geschäft, denn nur im Falle eines erfolgreichen Verkaufs oder einer Vermietung wird die erbrachte Leistung honoriert. „Mein Lieblingssatz ist: ‚Für ein Mal Türe Aufschließen kassiert der Makler so viel Geld‘“, erzählt Janine Bernstein und ergänzt mit einem Lächeln: „Schön wär’s!“

Die Wahrheit sieht anders aus: Bevor ein Objekt vermarktet wird, bedarf es einer intensiven Beratung und optimaler Marketingkonzeption. Hierzu zählen zunächst die Bewertung der Immobilie, Fotoarbeiten, die Exposé-Aufbereitung und die Gestaltung von Werbeanzeigen. Dann kommt der Kunde ins Spiel. Dieser erwartet natürlich eine professionelle und seinen Bedürfnissen entsprechende Dienstleistung. Das bedeutet die exakte Darstellung der Immobilie, fundierte Marktkenntnisse, flexible Besichtigungstermine – auch am Samstag oder Sonntag – , Preisverhandlung bzw. -findung bis hin zur Abstimmung des Kaufvertrages und Vereinbarung des Notartermins. „Unsere Kunden nehmen auch gerne den After-Sale-Service in Anspruch.“

Viele Stunden werden dafür investiert. Doch das wird nicht in jedem Fall honoriert: Wenn ein Eigentümer über einen Mitbewerber oder privaten Weg verkauft oder vermietet, geht der Makler nicht nur leer aus, sondern muss noch seine bis dahin entstanden Kosten selbst tragen. „Ein Anwalt erhält sein Honorar, selbst wenn er den Fall verliert – ein Makler nicht.“

Janine Bernstein möchte durch ihre Art zu arbeiten den Maklerberuf in ein besseres Licht rücken. Da die Berufsbezeichnung „Makler“ nicht geschützt ist, tummeln sich unzählige inkompetente und teilweise unseriöse sogenannte „Immobilienberater“ auf dem Markt. Die Maklerlizenz 34c kann mit Leichtigkeit von jedem erworben werden. Aber: „Letztlich setzt sich Qualität immer durch.“ Für Janine Bernstein bedeutet ihr Beruf „Leidenschaft, die Liebe zum Menschen und die Sicherheit, einen starken Partner an der Seite zu haben.“

Bedingt durch ihren bisherigen Werdegang als Bankerin und gelernte Schauspielerin verfügt sie sowohl über kaufmännisches Knowhow als auch das nötige Gespür, sich in den Menschen hineinzuversetzen, der sich ihr anvertraut. „Gegenseitige Wertschätzung ist die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Geschäft“, betont sie „Man erntet, was man sät, und im Leben kommt alles zurück.“

Nachhaltig gut

Aufgrund der Unternehmensphilosophie von Dahler & Company wurden schon etliche Immobiliengeschäfte erfolgreich abgeschlossen. Gute Objekte sind allerdings Mangelware, denn bei Dahler & Company, so auch der Claim des Unternehmens, zählen „nur die besten Lagen“. Die Nähe zum Kunden ist durch das Shop-System gewährleistet. Und da diese Nähe besonders wichtig ist, soll der Taunus, der aktuell vom Frankfurter Büro aus betreut wird, einen weiteren Shop erhalten.

„Last but not least ist es auch die gute Vernetzung, die unsere Arbeit so professionell und effektiv macht“, sagt Janine Bernstein abschließend. „Jedes Team kann auf unser großes Netzwerk zugreifen, und über die Zentrale in Hamburg wird Unterstützung in jeder Form geboten. So können wir stets einhalten, was wir unseren Kunden versprechen: kompromisslose Qualität.

www.dahlercompany.de