Inspirationen für zeitgemäßes Wohnen. Das ist es, was Kontrast Möbel in Frankfurt nun seit 15 Jahren bietet. Im historischen Backstein-Loft finden Anspruchsvolle und Individualisten auf 5 Etagen und 5.000 Quadratmetern Schaufläche alles, was man braucht, um das eigene Zuhause „unvergleichbar“ zu machen.

Der Name verrät, worum es geht, sagt Geschäftsführer Gerhard Lamprecht, der bereits 1990 das vielen Frankfurtern in Erinnerung gebliebene Einrichtungshaus „Magazin“ leitete und mit Kontrast seit 1997 seine „Mission“ an der Seite seiner Töchter Christine und Susanne sowie seines Sohnes Marcus fortsetzt: „Wir wollen einen Kontrast zu dem üblichen Möbelhaus-Einerlei setzen. Und den Menschen Lust auf Kontraste machen.“

Trend-Versteher…

Von Clean Chic über Ethno bis Landhaus und von Möbeln bis hin zu Leuchten, Accessoires und Heimtextilien gibt es bei Kontrast alles, was das Wohn-Herz begehrt. Namhafte Marken, wie beispielweise die neue Betten-Kollektion von Stardesignerin Paola Navone für Letti & Co, treffen hier auf Kreationen aus individueller Fertigung.

Doch den Lamprechts geht es gewiss nicht um Name-Dropping oder die Tatsache, dass sie viele Produkte exklusiv in Frankfurt führen. „Es geht um die Mischung“, sagt Marcus Lamprecht. „Darum, unseren Kunden Möglichkeiten zu präsentieren, wie sie ihr Zuhause zeitgemäß und zugleich auf ihre ganz eigene Persönlichkeit zugeschnitten einrichten können. Und natürlich wollen wir ihnen zeigen, wie man Trends wohnlich und nicht durchgestylt umsetzt.“

…und Trend-Macher

Das beste Beispiel für einen solchen Trend: angesagte Möbel aus Beton, die man neuerdings bei Kontrast bekommt. „Eine wirklich aufregende Tendenz“, erklärt Susanne Lamprecht. „Wenn man den richtigen Materialmix wählt, beispielweise mit warmem Holz, setzt ein Stück aus Beton tolle Akzente, ohne kühl oder abweisend zu wirken.“ Diesen gekonnten Mix kann man bei Kontrast quasi „lernen“. Denn statt wie im typischen Möbelhaus bewegt man sich hier wie auf einer überdimensionalen Wohnfläche, die Jean-Claude, Dekorateur aus Paris, regelmäßig neu gestaltet. Die wahre Bedeutung eines Concept Stores eben! „Das lockt natürlich nicht nur Kunden an“, weiß Gerhard Lamprecht. „Einkäufer anderer Einrichtungshäuser kommen her, um sich sozusagen‚ inspirieren‘ zu lassen. Und auch auf die Designs einiger Produzenten haben wir Einfluss.“

Wohnen nach Wunsch

Last but not least sollte erwähnt werden, dass nicht allein das Angebot Kontrast Möbel so erfolgreich macht. „Wir haben einen sehr hohen Service-Anspruch“, erklärt Marcus Lamprecht. Dazu zählt nicht bloß, dass man sich im Grunde Bett, Schrank, Tisch und Co. ganz nach Wunsch – von Material bis Design – fertigen lassen kann. „Wer etwas bei uns kauft, kann sicher sein, dass wir auch nach dem Kauf hohes Engagement zeigen. Von Nachlieferungen bis hin zu Reparaturen.“ Und das gilt auch für Planung und Umsetzung kompletter Wohn- oder Leuchtenkonzepte: Ein erfahrenes und bestens vernetztes Team von Innenarchitekten und Wohnberatern sorgt dafür, dass kein Kundenwunsch unerfüllt bleibt – flexibel, kompetent, deutschlandweit.

www.kontrastmoebel.de