Marko Verkic
Marko Verkic

Vertrauenswürdigkeit, Marktkenntnis und ein ausgezeichnetes Netzwerk zeichnen gute Makler aus. Marko Verkic, der sich vor rund zwei Jahren mit seiner Firma Primodeus Immobilien selbstständig gemacht hat, erfüllt dieses Anforderungsprofil offenbar sehr gut. Obendrein ist er ein großes Kommunikationstalent. Der in Frankfurt geborene Sohn kroatischer Eltern hat sich auf Wohn-Immobilien im Rhein-Main-Gebiet spezialisiert. Seit Februar residiert er in Bockenheim an der Großen Seestraße. Gelernt hat der einstige Fußballer bei Von Poll Immobilien, einem der erfolgreichsten und renommiertesten Häuser der Branche.

Der 30 Jahre alte Immobilienkaufmann strebte immer danach, sich möglichst früh selbstständig zu machen. Der Wunsch, das Beste aus sich herausholen, treibt ihn an. Seine Kunden will Verkic mit umfassenden Informationen bedienen. Das gelingt ihm auch dank modernster digitaler Techniken. Anfragen und Wünsche werden prompt beantwortet.

„Mein Tag beginnt in der Regel morgens um 4:30 Uhr. Um diese Zeit kann ich schon wunderbar arbeiten.“ – Marko Verkic, Primodeus Immobilien

Der Vater eines achtjährigen Sohnes und zweier Töchter, die eine sechs Jahre und die andere erst ein paar Wochen alt, dankt ausdrücklich seiner Frau Sandra. Ohne ihre Unterstützung könne er das alles gar nicht schaffen. „Sie hält mir den Rücken frei“, hebt der Frühaufsteher hervor. Verkics Tag beginnt in der Regel morgens um 4:30 Uhr. „Um diese Zeit kann ich schon wunderbar arbeiten.“

Wer auf die Dienste von Maklern verzichten wolle, handelt in seinen Augen fahrlässig. Der ehemalige Leistungssportler rät jedem, der eine Immobilie verkaufen oder kaufen möchte, sich an einen engagierten Spezialisten zu wenden. Primodeus Immobilien führt eine professionelle Wertermittlung durch, stellt exklusiv alle notwendigen Unterlagen zusammen und vermittelt bei Bedarf auch externe Dienstleistungen. Dabei helfen die ausgezeichneten Kontakte zu Banken, Notaren oder Handwerkern.

Realistisch taxieren

Marko Verkic in seinem Bockenheimer Büro
Marko Verkic in seinem Bockenheimer Büro

Für zentral hält Marko Verkic, den Preis einer Immobilie beim Verkauf realistisch zu taxieren. „Liegt die angesetzte Summe zu niedrig, verschenkt man Geld. Liegt sie zu hoch, melden sich keine seriösen Interessenten und der Prozess zieht sich unnötig in die Länge.“ Sein junges motiviertes Team bringt nicht nur „das heute notwendige Know-how“ mit, wie er sagt, sondern ist auch mit „Herz und Seele bei der Sache“. Leider gebe es auch immer wieder schwarze Schafe in dem Geschäft, die entweder ahnungslos oder nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht seien, stellt der IHK-Wertermittler für Immobilien fest.

Fairness besitzt für den gläubigen Christen, der als Gesellschafter auch an der Frankfurter Bewegungsschule „aktiVaria“ für Kinder beteiligt ist, einen hohen Stellenwert. Als Geschäftsmann für Immobilien steht für Verkic zwar das Luxussegment im Vordergrund. So hat er gerade eine auf zwei Millionen Euro veranschlagte Eigentumswohnung im Holzhausenviertel in die Vermarktung bekommen. Aber selbst kleinere Aufträge werden von ihm und seinen Kollegen professionell erledigt. „Wir machen auch mal so Geschichten wie die Vermittlung eines Tiefgaragenstellplatzes“, sagt er. „Wir wollen nicht abgehoben rüberkommen und bemühen uns um alle, die unsere Unterstützung brauchen. “

Virtuelle Hausbegehung

Die Immobilienboutique legt dabei Wert auf größtmögliche Transparenz. Potentielle Käufer können zum Beispiel Rundgänge durch die angebotenen Objekte unternehmen. „Die 360°-Perspektive verschafft einen sehr guten Eindruck und sorgt dafür, dass man gut beurteilen kann, ob das Haus oder die Wohnung in Frage kommen“, meint Verkic und berichtet, dass sich auf diese Weise fast nur noch diejenigen zu einer Besichtigung anmeldeten, die wirklich interessiert seien. So trenne sich die Spreu vom Weizen. Die Vorauswahl beschleunige in jedem Fall das Verfahren erheblich. „Vor Ort sieht man dann, ob das Objekt wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht“, konstatiert der Unternehmer.

Virtuelle Wohnungsbesichtigung mit einer 360° -Tour – ganz bequem zuhause am Rechner
Virtuelle Wohnungsbesichtigung mit einer 360° -Tour – ganz bequem zuhause am Rechner

Die Große Seestraße betrachtet Verkic als ideale Lage für ein aufstrebendes Maklerunternehmen. Ringsum gebe es nicht sehr viele Mitbewerber. Bockenheim besitze absolute Toplagen wie das Diplomatenviertel, gelte aber insgesamt zu Recht als noch unterbewertet. Immobilien seien hier auch für Normalverdiener noch bezahlbar, obwohl es nur ein Sprung bis zur Innenstadt sei. „Das Bankenviertel kann man locker zu Fuß erreichen, es gibt S-Bahn-Anschlüsse und eine gute Straßenbahnverbindung. Und ein Autobahnanschluss ist praktisch vor der Tür“, schwärmt der Ex-Kicker von der neuen Primodeus-Adresse. Der 1,91 Meter große Hüne, früher ein gefürchteter Goalgetter, ist überzeugt, dass Bockenheim in Zukunft noch stärker in den Fokus rücken wird.

Primodeus nun in Bockenheim

Er freut sich, nun ein schickes, von „mi I rok architektur+design“ gestaltetes Büro bezogen zu haben – direkt neben einem stadtbekannten Szene-Friseur. Bei Primodeus ist man stolz auf den guten Kundenmix. Dass die Vorlieben sehr unterschiedlich aussehen, bereitet Marko Verkic, der das Gespräch mit Menschen liebt, keine Probleme. Asiatische Geschäftsleute oder Fußballer wollten in der Regel ein Heim, das modernstem Standard genügt, während Professoren oder Freiberufler nach Altbauwohnungen mit Charakter Ausschau hielten. „Ich versuche mich immer in die Kunden hineinzuversetzen und sie dabei zu unterstützen, damit sie wirklich das bekommen, was sie wollen.“

Dass die Corona-Krise auch für ihn eine Herausforderung ist, räumt der Chef von Primodeus Immobilien ein. „Natürlich ist die Zahl der Interessenten bei uns wie überall etwas zurückgegangen“, sagt er. „Aber es zieht allmählich wieder an.“

Ein großes Schaufenster lädt Neugierige zum Eintritt bei Primodeus ein. Mitunter profitiert das Unternehmen nun auch von einem ganz speziellen Lokalpatriotismus. Erst kürzlich wandte sich eine Person an ihn, die eine Altbauwohung am Von-Bernus-Park auch deshalb über Primodeus verkaufen wollte, weil das Maklerbüro nun seinen Sitz im Stadtteil Bockenheim genommen hat. „Entscheidend war allerdings wohl, dass wir in den gängigen Portalen sehr gut bewertet werden.“

Energie und Optimismus

Der Primodeus-Inhaber strahlt Energie und Optimismus aus. Notfalls greift er auch mal zu unkonventionellen Methoden. Eine Maisonette-Wohnung im Ostend war monatelang für einen Millionenbetrag ohne Erfolg auf einer Immobilien-Plattform angeboten worden, ehe Marko Verkic den Auftrag übernahm. Er brachte auf dem Balkon ein riesiges Banner „Zu Verkaufen“ an und hatte schon bald einen Käufer gefunden, wie er erzählt.

Seine Überzeugungskraft setzt der ehemalige Spitzensportler, der es im Fußball bis zur Regionalliga brachte und mit manchen Stars bekannt ist, gern für seine Kunden ein. Neulich hat er eine Dame davon abbringen können, ihr Erbe – ein Haus in Niedereschbach – auszuschlagen. „Sie hatte sich vor Stress und bürokratischen Hürden gefürchtet“, berichtet Verkic. „Wir haben uns um alles gekümmert. Nun ist sie glücklich, dass sie den Weg mit uns gegangen ist.“

In seiner aktiven Zeit als Mittelstürmer hatte Marko Verkic eine Devise: Konzentriere Dich auf Deine Stärken! „Meine Kopfbälle waren gefürchtet.“ Noch heute könne er sich auf sein „Köpfchen“ verlassen, stellt er mit breitem Lächeln fest.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here