Wer sich in andere Dimensionen versetzen lassen möchte, sollte im VR Loft Frankfurt vorbeischauen. Die Firma Virtual Eventures hat in der Frankfurter Innenstadt Nähe der Hauptwache eine innovative Event Location auf über 1.500 Quadratmeter geschaffen. Sie ist die Bühne, auf der seit Mai das Alltägliche in Sekunden komplett verschwindet. Die Geschäftsführer Stefan Schwarz und Adrian Milz arbeiten seit mehr als zwei Jahren mit Unternehmen, die ihren Kunden und Mitarbeitern eine faszinierende Reise in neue, virtuelle Welten für Business Events und Teambuilding-Erlebnisse ermöglichen wollen.

Die Events für Banken, Automobilunternehmen, Sportverbände, Vereine, Unternehmensberatungen, Fluggesellschaften und Anwaltskanzleien eröffnen völlig neue Erlebnishorizonte. In ihrem neuen Frankfurter VR Loft beeindrucken die Experten mit verblüffend futuristischen Angeboten. Virtual Eventures tritt in ganz Deutschland auch als mobiler Virtual Reality-Dienstleister für Events, Road-Shows und Messen auf.

VR ist die Zukunft

Immer mehr Unternehmen entdecken Virtual Reality, um Produktionsabläufe und interne Prozesse anschaulich zu machen sowie neue Erfahrungen im Team oder Kundenerlebnisse zu schaffen. Architekten und Ingenieure nutzen entsprechende Raum-Szenarien, um Bauprojekte visuell zu dokumentieren. Unternehmen stellen sich in VR auf Messen vor. Eigene Virtual Reality-Filme wie für die Jüdische Gemeinde Frankfurt produzieren Stefan Schwarz und Adrian Milz, die Gründer von Virtual Eventures, auch. Ein faszinierendes Porträt in 360-Grad-Perspektive stellt die Westend-Synagoge vor und ermöglicht seltene Einblicke.

Stefan Schwarz und Adrian Milz von Virtual Eventures
Stefan Schwarz und Adrian Milz von Virtual Eventures

Virtuelle Realität ist die Zukunft für Unternehmen, die sich künftigen kommunikativen Herausforderungen sowie der Veränderung von Arbeitsformen und Erlebnisangeboten in der Gesellschaft 4.0 stellen wollen. Virtual Eventures empfängt in der neuen Innenstadt-Location namhafte Konzerne, die im VR Loft Frankfurt innovative Teambuilding-Erfahrungen, Workshops oder exklusive Business Events erleben.

Erleben verbindet

Bei so genannten „Eventure“ erfahren Geschäftspartner oder Teams durch gemeinsame Virtual Reality-Erlebnisse viel über Handlungsschnelligkeit, Kooperation, Stresshärte, Strategie und Agilität. Das verbindet. Aber auch Familien und Freunde können als private Veranstaltung oder in ihrer Freizeit virtuelle Abenteuer erleben. Kaum hat ein Gast die VR-Brille aufgesetzt, erscheint die computergenerierte Wirklichkeit. Sie wirkt hautnah und körperlich. Matrix lässt grüßen. Im VR Loft Frankfurt ist jetzt zu spüren wie sich die virtuelle Realität anfühlt.

Abschied vom Alltag

Die Umgebung ist komplett ausgeblendet. Die Außenstehenden erleben durch wandgroße Projektionen live mit, warum ihre Kollegen auf jeweils 16 Quadratmeter großen Flächen balancieren, boxen, jubeln, erstaunen oder in Deckung gehen. Die Immersion, so nennen es die Fachleute, gelingt für den Spieler vollkommen.

Kaum setzt man das VR-Headset auf, erscheint eine vielseitige Erlebnisauswahl vor den Augen. Warum also nicht erst einmal mit einem Fahrstuhl ein Hochhaus hinaufgleiten? Mit dem Pointer in der linken Hand berührt der Gast den täuschend realen Fahrstuhl und es geht hoch hinaus über die Dächer einer virtuellen Stadt. Als sich die Tür öffnet, wartet eine heikle Überraschung. Ein schmales Brett bildet den Ausstieg, darunter gähnt der Abgrund. Von fern hört man die Frage: „Lust zu springen?“

Action oder Entspannung

Die Spannung steigt. Statt mutig hinaus zu gehen, erscheint es doch angemessener, sich tippelnd auf dem Balken vorzutasten. Schließlich wagt man doch einen Schritt über das schmale Brett und schwebt dann wundersam vorbei an Wolkenkratzern. Plötzlich quillt schwarzer Rauch aus einem Tower. „Löschen!“ heißt es für den VR-Reisenden. Das kleine Gerät in der rechten Hand taugt als Wasserwerfer. Ein Knopf an der linken Hand reicht. Wie ein Superheld fliegt man zum Brandort und löscht die Flammen, die vermutlich sonst die Megametropole vernichtet hätten. Die Aufgabe ist gelöst.

Ein weiteres von mehr als 50 Erlebnissen ist die Unterwasserwelt. Es geht sanfter zu. Das beruhigt nach der Adrenalin-Tour. Nachdem wir in einem bunten Korallenriff mit Schildkröten und gigantischen Quallen schwimmen, tauchen wir in die Tiefsee. Hoch oben ziehen Rochen ihre Kreise. Doch dann nähert sich ein riesiger Schatten mit Schwanzflosse. Der Puls schlägt. Der riesige Wal zeigt sich als Freund. Voller Neugierde blicken wir uns an. Dann entschwindet er in den Weiten des Ozeans.

„Mit unseren innovativen VR-Flächen und Simulatoren können wir unseren Gästen Eindrücke und Erfahrungen vermitteln, die in solcher Intensität selten sind.“ – Adrian Milz, Virtual  Eventures

Immersive Team-Erlebnisse

Auf Rennsport- und Flugbegeisterte warten hochmoderne Virtual Reality-Simulatoren mit Bewegungsplattform. Mit hoher Geschwindigkeit erobert man gemeinsam mit den Kollegen die Rennstrecken dieser Welt oder fliegt als Pilot durch beeindruckende Panorama-Kulissen. „Mit unseren innovativen VR-Flächen und Simulatoren können wir unseren Gästen Eindrücke und Erfahrungen vermitteln, die in solcher Intensität selten sind“, erklärt Adrian Milz. Er ist der für die Hardware und Technik verantwortliche Geschäftsführer. „Die Technologie hat und wird sich enorm weiterentwickeln“, so der 33jährige.

Innovatives Geschäftsmodell

Die beiden Gründer von Virtual Eventures sind von den Chancen durch VR überzeugt. Beide arbeiten seit Jahren erfolgreich als Selbständige im IT-Support. Früh erkannten sie die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und das Geschäftspotential. Als die Technik immer ausgereifter wurde, begannen die beiden Männer aus Berlin und Sachsen-Anhalt Virtual Reality als neue Form von Event und Team-Erlebnis zu etablieren.

2017 organisierten sie erste VR-Veranstaltungen, unter anderem im The English Theatre während der sommerlichen Spielpause. Wenig später eröffneten sie dann ihre erste VR Lounge im Sachsenhäuser Brückenviertel. Nach einer Zwischenstation auf dem Oststern-Gelände an der Hanauer Landstraße sind sie nun mitten in der Frankfurter City angekommen.

Attraktive City-Location

„Ich bin begeistert von unserer zentralen Lage und der großzügigen Fläche, die wir mit dem VR Loft Frankfurt gestalten“, erzählt Stefan Schwarz. „Die Vielfalt im Einsatz und der überraschende Erlebnisfaktor von Virtual Reality eröffnen unseren Kunden und dem Konzept von Virtual Eventures spannende Möglichkeiten.“ Als Geschäftsführer vertritt der 36jährige die kaufmännische Seite von Virtual Eventures. Das junge Unternehmen beschäftigt inzwischen mehrere Mitarbeiter.

„Die Vielfalt und der überraschende Erlebnisfaktor von Virtual Reality eröffnen unseren Kunden spannende Möglichkeiten.“ – Stefan Schwarz, Virtual Eventures

 

Dass im VR Loft der Erlebnis-Stoff ausgeht brauchen die Besucher nicht zu fürchten. Dutzende Erfahrungen stehen zur Verfügung. Sportler können sich an Felswänden entlang hangeln, steile Pisten herunterjagen oder sich im Boxring stellen. Hobby-Künstler können sich malend durch dreidimensionale Farbstreifen im virtuellen Raum verwirklichen. Abenteurer gehen als Astronaut auf Weltraummission oder verteidigen im Team mit Pfeil und Bogen erstaunliche Phantasiewelten. Wer einen stabilen Magen zu besitzen glaubt, kann sich auf der Achterbahn testen. Es geht selbstverständlich auch beschaulicher. Bei Google Earth lässt sich Geografie mal anders erleben oder das nächste Reiseziel erkunden.

Virtual Eventures blickt voraus

Das VR Loft Frankfurt ist ein Ort für besondere Begegnungen. Es finden dort natürlich nicht nur geschäftliche Events statt. Auch Privatleute buchen täglich VR-Erlebnisse und kommen von weither, um sich von der gebotenen Vielfalt unterhalten zu lassen. Nicht nur Jüngere und Digital Natives wollen etwas erleben. Auch ältere oder körperlich eingeschränkte Personen sind begeistert von den Möglichkeiten der Technologie. Neben dem Frankfurter VR Loft und ihrem mobilen Event-Service stehen für die nahe Zukunft eigene Bildungsangebote und weitere VR Lofts auf der Agenda.

VR Loft Frankfurt

Bleidenstraße 6-10, Frankfurt Innenstadt
Tel.: 069 34871650

Montag – Donnerstag 14 – 21 Uhr
Freitag 14 – 23 Uhr
Samstag 14 – 23 Uhr
Sonntag 14 – 21 Uhr

www.virtual-eventures.de

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.