Im Westen was Neues! Seit August macht das Cron am Hafen Lust auf mediterrane Genüsse und südländische Gastfreundschaft. Wir besuchten das am Westhafen gelegene Lokal mit dem verspielten Interieur und dem Blick auf den Main und stellten bei raffinierten Kreationen und einem exquisiten Wein fest: Dolce Vita ist greifbarer, als man denkt. Man muss nur wissen, wo.

Bernd Altpeter und Domenico Capillo
Bernd Altpeter und Domenico Capillo
Spannende mediterrane Küche und eine Vinothek, die erlesene Weine zu fairen Preisen sowie einige echte Schätze beheimatet – so simpel fasst Gastgeber Domenico Capillo das Konzept des Cron am Hafen zusammen. „Wir wollen eine Begegnungsstätte sein, wo man auch mal nur einen Drink nehmen kann oder ein paar Snacks genießen“, sagt der erfahrene Gastronom. „Und wer das große Menü bei Kerzenlicht will, ist hier auch richtig.“

Pane, amore e fantasia

Domenico legt bei den Speisen bewusst nicht den Fokus auf seine italienische Heimat, sondern auf den kreativen Mix aus dem Süden, umgesetzt von Küchenchef Ouadie Boussouf. „Wir wollen unsere Gäste bereits auf dem Teller entertainen“, erklärt Domenicos Partner, der Frankfurter Unternehmensberater Bernd Altpeter. „Unsere Tagesempfehlungen bieten raffinierte Kombinationen wie eine Vitello Tonnato-Variante mit rohem Thunfisch und Kaffeearoma oder Ananas Carpaccio mit Jakobsmuscheln. Und es gibt natürlich auch Bodenständiges wie unser Filet in Salzkruste und leckere Pasta-Kreationen. Statt des üblichen Business Lunch können Gäste aus den Empfehlungen auswählen und selbst kombinieren, worauf sie Lust haben. Auch abends. Bei uns steht der Austausch mit dem Gast im Vordergrund. Kombiniert mit der Phantasie unseres Küchenteams wird daraus ein genussvoller Dialog.“

Verlockende Weinwelten

Küchenchef Ouadie Boussouf
Küchenchef Ouadie Boussouf
Um Dialog geht es im Cron am Hafen natürlich auch beim Wein. „Wir arbeiten zusammen mit dem Top-Sommelier Sebastian Georgi, der unsere Weinkarten regelmäßig mit neuen, spannenden Entdeckungen bereichert“, sagt Maren Thaler, zuständig für Kommunikation und Guest Relations, und verweist auf die Karte mit den Top Ten Weinen, die offen degustierbar sind. „So haben Gäste die Möglichkeit, die Auswahl unseres Sommeliers zunächst kennenzulernen und zu erkunden.“ Und auch Connaisseure kommen auf ihre Kosten: Unter den „Cronjuwelen“ präsentiert Sebastian Georgi ausgesuchte Besonderheiten für Weinliebhaber. Und weil Gastgeber Domenico nicht nur ein Vollblutgastronom, sondern auch ein ausgewiesener Kenner der Weine aus seinem Heimatland ist, gibt es auch eine Italien-Karte, auf der er seine Auswahl aus den besten Anbaugebieten von Toskana bis Sardinien offeriert. „Wie gesagt: Wir setzen auf Begegnungen und Austausch“, erklärt Maren Thaler. „Aus diesem Grund bietet unsere Vinothek diesen unelitären Mix, der vom 15-Euro-Wein bis zum La Romanée Grand Cru 2011 für 1.800 Euro reicht. Das machen wir auch mit unserem Stöberregal deutlich, aus dem sich Gäste auch Weine für zu Hause mitnehmen können.“

Wohnzimmer am Hafen

„Viele unserer Gäste kommen zweimal am Tag her“, sagt Domenico. „Mittags zum Lunch und abends auf einen Wein oder ein schönes Dinner. Wir avancieren mehr und mehr zum Wohnzimmer.“ Und das auch sonntags: Dann gibt es den bereits über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannten Brunch mit herrlichen Antipasti und mediterranen Köstlichkeiten. „Dann herrscht bei uns eine Stimmung wie bei einem großen Familientreffen.“ Apropos Familie: Im Cron am Hafen lässt es sich auch feiern – privat oder geschäftlich. „Geschlossene Gesellschaften sind bis zu 75 Personen möglich“, sagt Domenico und weist auf den zusätzlich verfügbaren Veranstaltungsraum nebenan hin, der sich perfekt für Vorträge und Präsentationen eignet. Aber auch eigene Events wie Weindegustationen und die von Bernd Altpeter initiierte Veranstaltungsreihe „Der Vorstand kocht“ finden regelmäßig statt. „Essen und Trinken ist Begegnung“, betont der Unternehmensberater abschließend. „Im Cron am Hafen wird diese unaufgeregte, genussvolle Sicht der Dinge gelebt.“

Cron am Hafen
Speicherstr. 39-45
60327 Frankfurt am Main
Telefon: 069-24009933
www.cron-am-hafen.de

Öffnungszeiten:
Mo- Fr 11:30 – 14:30 Uhr und 18:30 – 24:00 Uhr
Sa 18:30 – 24:00 Uhr
So 10:30 – 14:30 und 18:30 – 24:00 Uhr