Ein Hochhaus feiert Jubiläum, eine Kunstsammlung auch. Beide werden 25 Jahre alt. In der Museums- und Bankenstadt Frankfurt ist das nicht weiter verwunderlich, doch gibt es ein verbindendes Element, die DZ Bank. Es handelt sich bei den Jubilaren zum einen um das Kronenhochhaus, auch bekannt als Westend Tower, zum anderen um die renommierte Kunstsammlung der DZ Bank.

Vor 25 Jahren wurde der Westend Tower, das mit 208 Metern dritthöchste Gebäude Frankfurts und Deutschlands und mit seiner markanten Krone einer der auffälligsten Türme der Skyline Mainhattens eingeweiht und bezogen. Entworfen wurde das Hochhaus von der Architekten-Sozietät Kohn Pedersen Fox Associates, es gilt als Musterbeispiel postmoderner Architektur. Zusammen mit dem City-Haus I bildet der Westend Tower seit seiner Errichtung im Jahr 1993 die Zentrale der DZ Bank.

Kunstsammlung der DZ-Bank
Kunstsammlung der DZ-Bank

Nicht nur architektonisch, sondern auch im künstlerischen geht es für die DZ Bank hoch hinaus. Die DZ Bank Kunstsammlung mit über 7.500 Werken gehört zu den größten und renommiertesten Unternehmenssammlungen in Europa. Seit 25 Jahren sammelt die Bank Kunst mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Fotografie. Diese wird im Art Foyer auf 300 Quadratmetern der Öffentlichkeit zugänglich gemacht sowie in zahlreichen Etagen im Westend Tower ausgestellt. Anlässlich des Jubiläums widmet sich die Sammlung in einer Ausstellungsreihe der Verknüpfung von Kunst und Bankenwesen und den Facetten der Mathematik in der Fotokunst.

„Die Zahl als Chiffre in der Kunst“
Ausstellungsdauer noch bis 20.10.2018

Öffnungszeiten:
Di., Mi., Fr., Sa. 11 bis 19 Uhr
Do. 11 bis 20 Uhr
Eintritt, Führungen, Workshops und Fortbildungen sind kostenfrei.
www.dzbank-kunstsammlung.de

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.