Das Medical Spa Dermedis in Frankfurt zählt zu den führenden Anbietern für ästhetische Hautbehandlungen. Modernste Methoden und innovative Technologien werden zur Behandlung störender Hauterscheinungen und zur dauerhaften Haarentfernung eingesetzt. Geschäftsführer Rainer Hoss präsentiert mit dem Treatment „HydraFacial“ aus den USA eine Revolution im Anti-Aging-Bereich.

Dermedis-Geschäftsführer Rainer Hoss
Dermedis-Geschäftsführer Rainer Hoss

Paris Hilton und Eva Mendes schwören darauf, twittern eifrig, wenn sie sich mal wieder ihr geliebtes „HydraFacial“ gegönnt haben und sind direkt nach dieser Gesichtsbehandlung wieder im Blitzlichtgewitter zu sehen. In den USA sind bereits über 800 namhafte Medical Spas, dermatologische- und chirurgische Kliniken sowie viele große Hotels damit ausgestattet. Seit drei Jahren arbeitet man dort erfolgreich mit diesem Hauterneuerungsverfahren, das in Deutschland bisher nur in einigen wenigen dermatologischen Arztpraxen zu finden ist. Nun verfügt auch das Medical Spa Dermedis in Frankfurt über ein „HydraFacial“-Gerät und hat es seit vier Monaten erfolgreich im Einsatz.

Anti-Aging mit Soforteffekt

Direkt an der Frankfurter Hauptwache betritt man die neuen 250 Quadratmeter großen Räumlichkeiten von Dermedis und findet sofort Ruhe. Die eleganten Behandlungszimmer sind in gedeckten Farbtönen gehalten, moderne Kunstobjekte lockern die Atmosphäre auf, Frauen und Männer fühlen sich hier gleichermaßen wohl. Das Hautfachzentrum bezeichnet sich auch als Medical Spa, denn hier finden sowohl klassische Kosmetikbehandlungen als auch medizinische Anwendungen statt. Die sieben Mitarbeiter sind allesamt medizinische Fachangestellte, kosmetische Fachangestellte oder Heilpraktiker, zudem kommen wöchentlich mehrfach zwei Ärzte zu festen Terminen ins Haus, um Anwendungen wie Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Botox vorzunehmen.

Anti-Aging-Behandlungen wie Skin-Tightening und Microdermabrasion für ein schöneres Hautbild oder Fruchtsäurepeelings werden bei Dermedis bereits seit langem durchgeführt, um den Hautalterungsprozess zu verzögern. Rainer Hoss, Geschäftsführer von Dermedis, legt Wert auf apparative Medizintechnik von führenden Herstellern und verwendet auf jedem Gebiet stets die neuesten und innovativsten Behandlungssysteme. Ausführliche Schulungen und interne Tests sind Grundvoraussetzung für den Einsatz im Medical Spa. Auch das „HydraFacial“ hat Hoss zunächst an sich selbst getestet und war verblüfft von der Wirkungsweise und Effektivität: Abgestorbene Hautzellen und Hautunreinheiten werden unter Vakuum entfernt, während gleichzeitig die „neue Haut“ mit Reinigungs- und Hydratationsseren versorgt wird. Es handelt sich um eine tiefenwirksame Kombination aus Säurepeeling und Ausreinigung durch Vakuum. Die ca. 45 minütige Behandlung wirkt beruhigend und nicht hautirritierend.

Luxus für die Haut

Das Medical Spa Dermedis in Frankfurt
Das Medical Spa Dermedis in Frankfurt
„Direkt danach ist man gleich wieder gesellschaftsfähig. Früher musste man sich eine Woche Urlaub nehmen, weil man nach so einer Hautabtragung nicht aus dem Haus konnte“, erinnert sich Rainer Hoss. „Nach dem ‚HydraFacial‘ fühlt sich die Haut sofort glatt und weich an, ein Effekt, der viel länger anhält als bei anderen Methoden, da die Poren geöffnet werden und alle Wirkstoffe direkt in die Haut eingebracht werden.“ Dass die Behandlung in den USA seit Jahren etabliert und bereits Standard ist, gibt ihm zudem die Sicherheit, dass es sich um keinen kurzfristigen Trend handelt, sondern in dieser effektiven Hautreinigungsmethode auch in Deutschland die Zukunft liegt. Momentan verfügt das Institut in Frankfurt als einziges über die „HydraFacial“- Technologie. Auch in den anderen Dermedis-Hautzentren in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und München soll im kommenden Jahr die HydraFacial-Behandlung eingeführt werden. Und das hat sich in Beautykennerkreisen natürlich längst rumgesprochen. Zufriedene Kunden und Kundinnen aus ganz Rhein-Main und darüber hinaus schwören bereits auf die vitalisierende und feuchtigkeitsspendende Wirkung, die man, so Rainer Hoss abschließend, „gleich nach der ersten Anwendung erkennt und selbst für sehr empfindliche Haut geeignet ist. Ein echter Luxus.“ ( tm)

www.dermedis.de