Rancilio Classe 11
Rancilio Classe 11

Rancilio Classe 11, Specialty oder Egro Next. Mit ihren hochwertigen Siebträgermaschinen und Kaffee-Vollautomaten hat sich die Rancilio Group Deutschland schon lange ganz dem perfekten Kaffeemoment verschrieben.

Seit vergangenem Jahr befindet sich ihr Sitz in Neu-Isenburg. Von dort aus steuert Geschäftsführer Patrice Wiedemann die Geschicke des traditionsreichens Unternehmens. Mit Liebe zum Produkt und neuen Ansätzen will er die Rancilio Group fest auf dem deutschen Kaffeemarkt etablieren.

Patrice Wiedemann
Patrice Wiedemann

Ein kräftiges Aroma, eine intensive Note und eine samtige Crema. Im traditionsreichen italienischen Unternehmen Rancilio Group weiß man, wie wichtig die richtige Art der Zubereitung für einen einzigartigen Kaffeegenuss ist.

Seit 1927 ist es mit der italienischen Marke Rancilio auf Siebträgermaschinen sowie seit 2008 mit der Schweizer Marke Egro auf Kaffee-Vollautomaten spezialisiert. Im vergangenen Jahr wurde der Sitz des deutschen Headquarters vom baden-württembergischen Weikersheim nach Neu-Isenburg verlegt. „Das Rhein-Main-Gebiet befindet sich genau in der Mitte Deutschlands und ist ein zentraler Verkehrsknotenpunkt“, erklärt Rancilio Group Deutschland-Geschäftsführer Patrice Wiedemann. „Von hier aus sind wir für Kunden und Partner bestens erreichbar.“

Open House-Konzept

Und das ist besonders wichtig. Denn auf den 550 Quadratmetern des Neubaus befinden sich nicht nur die Büroräumlichkeiten und ein Maschinen- und Ersatzteillager, von dem aus alle gängigen Modelle und Ersatzteile in kürzester Zeit verschickt werden. Auch ein Showroom und Schulungscenter sind hier beheimatet. „Die Techniker unserer Service-Partner müssen einmal pro Jahr zur Technik-Schulung zu uns kommen“, erklärt Patrice Wiedemann.

Wer länger als 12 Monate auf die technische Schulung verzichtet, wird konsequent als Partner gesperrt und kann keine Maschinen oder Ersatzteile mehr bestellen. Auch Vertriebs-Lehrgänge, vorwiegend für die Röstereien, in denen die Maschinen stehen, finden in der Zentrale statt. Zudem halten große Unternehmen wie Coca-Cola hier Meetings ab. „Gleichzeitig bekommen sie dann noch eine kleine Kaffee-Schulung“, so der Geschäftsführer.

Das Schulungscenter
Das Schulungscenter

Dieser kundennahe Ansatz wird weiter ausgebaut: Ab Ende Oktober wird in der Zentrale eine „Academia del Caffé“ eröffnen, in der Barista-Schulungen stattfinden werden. „Dort lernen die Teilnehmer alles, was ein richtiger Kaffee-Experte wissen muss. Von der perfekten Mischung und Röstung der Bohnen bis hin zur Zubereitung des cremigen Milchschaums“, erklärt er.

Neben Partnern, Kunden und Technikern des Unternehmens kann jeder, der sich für die professionelle Zubereitung von Kaffeespezialitäten interessiert, das Seminar buchen. Das geht beispielsweise über das Erlebnisportal von Jochen Schweizer, mit dem ab dem Zeitpunkt der Eröffnung eine Kooperation besteht.

Höchste Ansprüche, höchste Qualität

„Die Bohne ist unsere Software“, betont Patrice Wiedemann. „Mit unseren Maschinen wollen wir beim Kaffee die beste Qualität erreichen.“ Gewährleistet wird das über den hohen Standard, den das Unternehmen mit seinen Produkten vertritt. So verfügen etwa die komplett aus Metall gefertigten Geräte der beliebten ‚Rancilio Classe 11‘ über eine schnelle und intuitive Technologie. Ein Touchscreen ermöglicht dem Nutzer eine einfache Bedienung. Die erweiterte Version verfügt zudem über die Xcelcius-Technologie, durch die die Temperatur während des Brühvorgangs nach oben oder unten variiert werden kann.

Auch die neueste Range des Unternehmens wartet mit Besonderheiten auf. An der Entwicklung der ‚Rancilio Specialty‘ waren sechs Baristas beteiligt, wodurch die Maschine in elegantem, zeitlosem Design ganz auf die Bedürfnisse ihrer täglichen Arbeit ausgerichtet ist. „Unser Motto bei Rancilio lautet: ‚Zukunft braucht Herkunft‘“, erklärt Patrice Wiedemann. „Darum haben wir für diese Linie auch das ursprüngliche Logo aus den Anfängen des Unternehmens gewählt.“ Die Ergonomie der Rancilio Speciality ermöglicht ein besonders schnelles, präzises und bequemes Arbeiten.

Rancilio Specialty
Rancilio Specialty

„Die Bohne ist unsere Software.“ – Patrice Wiedemann

Doch nicht nur Qualität und Nutzerfreundlichkeit werden bei Rancilio großgeschrieben. Auch Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle. So verbrauchen die Vollautomaten von Egro bei ihrem Reinigungsprozess weitaus weniger Wasser als andere vergleichbare Geräte auf dem deutschen Markt. Auch bei der neuesten Range ‚Egro Next‘, die vor allem für Hotels, Fast Food Restaurants, Convenience-Stores, Tankstellen, Cafés und Selbstbedienungsrestaurants konzipiert wurde, ist dies der Fall.

Schon bald soll diese auf Roadshows vorgestellt werden. Sie beinhaltet eine Reihe optionaler Zusatzfeatures, wie ein Zahlungssystem via externer Devices oder die Überwachung des Vollautomaten via Remote Control. Durch das Scannnen eines QR-Codes auf der Maschine können Daten wie die Anzahl der ausgegebenen Produkte ganz einfach gelesen und versendet werden. „Am Brüsseler Flughafen stehen zwölf Egro-Vollautomaten“, berichtet Patrice Wiedemann. „Die Leistung ist enorm. Durch jede der Maschinen gehen am Tag rund 500 Tassen.“ Im kommenden Jahr wird das Produkt-Portfolio von Egro noch einmal um zwei Produkte erweitert.

Egro Next
Egro Next

Klare Vision

Und auch sonst ist für die nähere Zukunft bereits einiges in Planung. 2019 wird die deutsche Rancilio Group beispielsweise erneut als Hauptsponsor und Maschinenlieferant für das Vienna Coffee Festival fungieren. „Meine Vision ist es, innerhalb der nächsten vier Jahre mit der Rancilio Group Deutschland unter den Top Drei der Branche zu sein“, betont Wiedemann.

Das erste Geschäftsjahr am neuen Standort schließt das Unternehmen bereits sehr positiv ab. „Wir haben eine starke Umsatzsteigerung und vor allem unsere Top- Produkte sind enorm gewachsen.“ Davon, dass sich das Unternehmen langfristig fest auf dem deutschen Kaffeemarkt etablieren wird, ist Wiedemann überzeugt. Denn die besondere Liebe zum Endprodukt zeichnet die Rancilio Group seit Jahrzehnten aus. „Wir sind Kaffeeversteher“, so der Geschäftsführer. „Und mit unseren Produkten sprechen wir Kaffeekenner an.“

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.