Maserati hat wieder einen Deutschland-Chef. Mit sofortiger Wirkung ist Achim Saurer Managing Director für die Regionen Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das teilte die Sportwagenmarke heute in Wiesbaden mit.

Der 53-Jährige berichtet an Europa-Chef Giulio Pastore, der nach dem Abgang von Dirk Kemmer Mitte 2015 die deutschsprachigen Märkte direkt betreut hatte.

Achim Saurer
Achim Saurer

Achim Saurer war seit 2008 in verschiedenen Führungspositionen für Audi tätig. Zuletzt verantwortete er das Russlandgeschäft, davor leitete er den Gesamtvertrieb der Region Süd-Westdeutschland.

„Achim Saurer verfügt nicht nur über eine hervorragende Marktkenntnis und große Erfahrung im Umgang mit Premium-Produkten, sondern er ist auch fest in der Region verankert“, erklärte Giulio Pastore bei Bekanntgabe der Personalie.

Saurer übernimmt seine Aufgabe bei Maserati in einer Wachstumsphase. In den ersten drei Monaten 2016 steigerte das Unternehmen den Absatz in Deutschland um 42 Prozent. In wenigen Wochen startet zudem das erste SUV der Marke, der Levante, in den Showrooms.