Christian Mühlhäuser
Christian Mühlhäuser

Personalwechsel im Reifengeschäft – zum 1. Juli wechselt Christian Mühlhäuser vom italienischen Reifenkonzern Pirelli zum Weltmarktführer Bridgestone an den Deutschlandsitz in Bad Homburg. Dort verantwortet er als Managing Director Central Region die Region Deutschland, Österreich und Schweiz.

Er folgt in dieser Position auf Andreas Niegsch, der das japanische Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat um sich einer neuen Aufgabe zu widmen. Mühlhäuser ist Diplom-Ingenieur und hat zudem in den USA und den Niederlanden ein MBA-Studium abgeschlossen. Der 43-Jährige ist seit über 25 Jahren in der Reifen- und Automobilindustrie tätig, bei Pirelli war er vor allem für die Bereiche Logistik/Planung, Werkleitung und Qualität/Technologie in leitender Funktion tätig.

Er verantwortete diverse internationale Großprojekte in Osteuropa sowie die industriellen Aktivitäten in Zusammenarbeit mit Premium-Automobilherstellern in China. Von 2012 bis zu seinem Wechsel zu Bridgestone war Mühlhäuser alleiniger Geschäftsführer der deutschen Pirelli-Tochtergesellschaft „Driver Reifen und Kfz-Technik GmbH“ mit 500 Beschäftigten, 80 Filialen und über 100 Millionen Euro Umsatz. Bei Bridgestone soll Mühlhäuser gemeinsam mit seinem Team die Umsetzung der Bridgestone-Premiumstrategie in der DACH-Region weiter vorantreiben, heißt es in der Pressemitteilung.

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.