Moritz Hunzinger und Ulli Michel sind an der action press AG jeweils mit 50% beteiligt
Moritz Hunzinger und Ulli Michel sind an der action press AG jeweils mit 50% beteiligt

Nach 1999 hat Moritz Hunzinger (61) die Hamburger Bildagentur Action Press zum zweiten Mal übernommen, wie das Unternehmen heute mitteilt. „Mit Moritz Hunzinger haben wir einen leidenschaftlichen und gut vernetzten Medienprofi für uns gewonnen, der Action Press seit vielen Jahren eng verbunden ist“, sagt der bisherige Allein-Geschäftsführer Ulli Michel.

„Ich werde action press als führende Fotoagentur im digitalen Zeitalter etablieren“

An der neu gegründeten Action Press AG mit Sitz in Frankfurt am Main sind Michel und Hunzinger jeweils zu 50% beteiligt. Während Michel künftig das redaktionelle Tagesgeschäft verantwortet, wird sich der gut vernetzte PR-Professor um die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens kümmern. „Ich werde Action Press als führende Fotoagentur im digitalen Zeitalter etablieren“, so Hunzinger.

Hunzinger hatte die Bildagentur 1999 schon einmal mit seiner börsennotierten Hunzinger Information AG, die heute als infas Holding AG firmiert, für 20 Millionen Mark gekauft und stand ihr bis 2004 als CEO vor. Nach Meinungsverschiedenheiten mit Großaktionären zog er sich 2004 allerdings aus der infas Holding und damit auch von Action Press zurück. Über den Preis, den der heute 61-jährige für den Wiedererwerb zahlte, haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Neue Börsenpläne? Hunzinger, lächelnd: „Denkbar“.

Das 1970 von zwei Hamburger Fotografen gegründete Unternehmen Action Press ist heute in 120 Ländern aktiv und zählt nach eigenen Angaben zu einer der führenden und größten Foto-Agenturen weltweit. „Wir verfügen über 35 Millionen Fotos und wachsen täglich mit bis zu 18.000 Bildern von 3.400 Fotografen aus der gesamten Welt“, so Hunzinger abschließend.

www.actionpress.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here