Das Schöne mit dem Nützlichen verbinden – so lautete die Devise des 4. World Vision-Benefiz-Dinners im Steigenberger Hotel Bad Homburg. Für die kulinarischen Höhenflüge der 130 Gäste sorgten dabei die Köche der deutschen Jugendnationalmannschaft, die ein 5-Gänge-Menü kredenzten; für den karikativen Dienst hingegen zeichnete kein geringerer als BAP-Frontsänger Wolfgang Niedecken verantwortlich.

Mit dem Erlös des Spendenprojektes „Rebound“ werden benachteiligte Kinder aus afrikanischen Bürgerkriegsgebieten unterstützt – in Bad Homburg kamen dabei 53.000 Euro zusammen. „Mir geht das Herz auf, wenn ich vor Ort junge Menschen treffe, die durch Rebound ins Leben zurückgefunden haben und mittlerweile sogar eigene Werkstätten eröffnen konnten“, so der Kölschrock-Musiker.