Alles tanzt für KITA Charity

Es ist das gesellschaftliche Ereignis Aschaffenburgs: der alljährliche Suppenschulball. 1300 Ballgäste, in glamouröseste Roben gekleidet, die mit Orchideen und Nelken geschmückte und ausverkaufte Aschaffenburger Stadthalle und die an Romantik kaum zu überbietende Kulisse des Schlosses Johannisburg waren beste Voraussetzungen für einen gelungenen Abend beim traditionsreichen Wohltätigkeitsball. Bereits seit über sechzig Jahren kommt der Erlös der Kindertagesstätte und Kinderkrippe des Suppenschulvereins zugute, die hauptsächlich mit den Einnahmen aus dem Ball finanziert wird. Big Band Sounds vom JJ Fetzer Orchestra aus Berlin und die Barney Jackson Showband mit der Aschaffenburger Violinistin Daniela Reimertz und dem aus Griechenland stammenden Opernsänger Georgios Bitzios sorgten für volle Tanzflächen und tolle Live-Acts für eine unvergessliche Ballnacht. In der kühlblauen Waterworld-Pianobar schienen die Cocktails nicht zu versiegen und auch Stengers Catering, die feinstes Fingerfood aber auch deftige Schmankerl aus dem Weißwursthimmel kredenzten, ließen keinen kulinarischen Wunsch offen. Trotz des Balltermins mitten in der Woche herrschte beste Stimmung unter dem bunt gemischten Publikum. Ein gutes Zeichen, dass die Spendenbereitschaft der vielen treuen Stammgäste, darunter natürlich auch Stadtoberhaupt Klaus Herzog im kommenden Jahr ungebremst bleibt.