70 Jahre Berliner Luftbrücke in dem Generalkonsulat der Vereinigten Staaten von Amerika in Frankfurt
70 Jahre Berliner Luftbrücke in dem Generalkonsulat der Vereinigten Staaten von Amerika in Frankfurt

70 Jahre ist es her, dass die West-Alliierten begannen, die durch die sowjetische Blockade abgeschottete West-Berliner Bevölkerung mit Hilfsgütern zu versorgen.

US-Botschafter Richard Grenell
US-Botschafter Richard Grenell

Anlässlich des Jahrestages „70 Jahre Berliner Luftbrücke“ lud David Elmo, geschäftsführender Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Frankfurt, zahlreiche Gäste, Zeitzeugen sowie deutsche und amerikanische Jugendliche in das Generalkonsulat.

Auch der neue amerikanische Botschafter in Deutschland Richard Grenell war anwesend und betonte, dass Amerika auch heute einen großen Wert auf eine starke transatlantische Allianz lege.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Enthüllung des neuen Wandgraffitis im Atrium des Konsulats, das zwei ineinandergreifende Hände zeigt und an die große Bedeutung der Luftbrücke erinnern soll.

Die Berliner Luftbrücke: Erinnerungsort des Kalten Krieges
  • Corine Defrance (Hg.), Bettina Greiner (Hg.), Ulrich Pfeil (Hg.)
  • Herausgeber: Ch. Links Verlag
  • Auflage Nr. 12018 (18.04.2018)

Nur wenige Tage später wurde außerdem anlässlich der All American National Day Celebration in die Residenz des US- Honorarkonsuls geladen, wo Elmo die Gäste zum typisch amerikanischen Barbecue begrüßte. Bei Donuts, Hot Dogs und bester Stimmung wurde bis in den späten Abend hinein gefeiert.

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.