Das BFF-Kuratorium Mathias Mund, Prof. Moritz Hunzinger, Wolfgang Hübner, Prof. Hans Joachim Mendig, Carl-Philip Graf zu Solms-Wildenfels, Pater Dr. Georg Fischer, OT
Das BFF-Kuratorium Mathias Mund, Prof. Moritz Hunzinger, Wolfgang Hübner, Prof. Hans Joachim Mendig, Carl-Philip Graf zu Solms-Wildenfels, Pater Dr. Georg Fischer, OT

Zum zweiten Mal hat der Verein Bürger Für Frankfurt (BFF) engagierte Frankfurter und Frankfurterinnen mit dem Bürger- und Stadtteilpreis ausgezeichnet. Da die geplante feierliche Zeremonie im Römer wegen der Pandemie ausfallen musste, machten sich die Kuratoriumsmitglieder persönlich auf den Weg, um die sechs Preisträger am Ort ihres unermüdlichen Einsatzes zu ehren – eine schöne Geste der Wertschätzung. Von Kitti Pohl und Edward Park (Fotos)

Preisträger Bürgerpreis

► Naturschutzbotschafter im Zoo Frankfurt

Mathias Mund, Michael Kauer, Sabine Wedemeyer
Mathias Mund, Michael Kauer, Sabine Wedemeyer

Den mit 10.000 Euro dotierten Bürgerpreis teilen sich vier Initiativen und Vereine mit je 2.500 Euro. BFF-Chef Mathias Mund besuchte die Naturschutzbotschafter im Zoo Frankfurt, überreichte Scheck und Urkunde. Die Initiative hat sich der Bewahrung der biologischen Vielfalt als Grundlage unseres Lebens verschrieben. Ihre Mitglieder informieren spannend und spielerisch über Tiere und sensibilisieren so große und kleine Zoobesucher für Naturschutz und Arterhaltung.

► Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst

Marc Hense, Katrin Winter
Marc Hense, Katrin Winter

Als zweiter Bürgerpreisträger konnte der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt/Rhein-Main seine Auszeichnung entgegennehmen. „Ein Licht im Dunkeln und eine liebevolle Begleitung für betroffene Kinder und ihre Familien,“ sagte Kuratoriumsmitglied Marc Hense. Pater Dr. Georg Fischer OT (Deutscher Orden) sieht die wertvolle Arbeit des AKHD im Ostend nicht als Sterbe-, sondern als Lebensbegleitung: „Ohne Vertröstung, vielmehr mit dem Willen da zu sein, wo andere zurückschrecken. Gerade bei den Kleinen und ihren Familien, deren Leben sie eine Zeitlang teilen.“

„In diesen schwierigen Zeiten kann ehrenamtliches Engagement gar nicht genug gewürdigt werden.“ – Carl-Philip Graf zu Solms-Wildenfels, Preisstifter und Stadtrat

► Sachsenhausen wehrt sich

Mathias Mund, Herbert Schmoll, Prof. Moritz Hunzinger
Mathias Mund, Herbert Schmoll, Prof. Moritz Hunzinger

Herbert Schmoll wurde von Prof. Moritz Hunzinger mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet: Direkt am Mainkai, wo der Verkehr dank des energischen Einsatzes des Gründers der Bürgerinitiative „Sachsenhausen wehrt sich“ jetzt wieder rollt. „Sie haben all jenen eine Stimme verliehen, die unter den fatalen Folgen eines rein ideologisch motivierten Eingriffs in das Frankfurter Straßennetz leiden mussten. Dass dieser verkehrspolitische Skandal in Frankfurt beendet wurde, ist in hohem Maße Ihr Verdienst“, würdigte Hunzinger den Einsatz des streitbaren Sachsenhäusers.

► Rothschild-Palais im Grüneburgpark

Mathias Mund, Michael A. Landes, Zlatka Damjanova-Landes, Jürgen Aha, Daniel Hofmann, Carl-Philip Graf zu Solms-Wildenfels
Mathias Mund, Michael A. Landes, Zlatka Damjanova-Landes, Jürgen Aha, Daniel Hofmann, Carl-Philip Graf zu Solms-Wildenfels

Der Verein ‚Rothschild-Palais im Grüneburgpark‘, der sich für den Wiederaufbau des Grüneburg-Schlösschens einsetzt, bekam Besuch von Carl-Philip Graf zu Solms-Wildenfels. Genau dort, wo die Stadt die Ruine des 1944 zerbombten Palais der Familie Goldschmidt-Rothschild in den 50er Jahren abtragen ließ: „Der Preis soll einen Beitrag leisten, diesen Fehler in nicht allzu ferner Zukunft korrigieren zu können“, sagte der Stadtrat und Preisstifter.

Preisträger Stadtteilpreis

► Wir für Euch

Marion Berger, Jürgen Kuhn (BFF-Mitglied Ortsbeirat 11), Prof. Hans Joachim Mendig, Sabine Lauer
Marion Berger, Jürgen Kuhn (BFF-Mitglied Ortsbeirat 11), Prof. Hans Joachim Mendig, Sabine Lauer

Zwei Initiativen teilen sich den mit 2.000 Euro ausgelobten Stadtteilpreis. Kuratoriumsmitglied Prof. Hans Joachim Mendig würdigte die Fechenheimer AG Weihnachtsmarkt ‚Wir für Euch‘, deren Einsatz es zu verdanken ist, dass der Weihnachtsmarkt im Stadtteil in den letzten acht Jahren zu einem stimmungsvollen Fest mit einzigartigem Flair geworden ist, das Jahr für Jahr zahlreiche Besucher anlockt.

„Letztlich hat von den 73 eingereichten Vorschlägen jeder eine Auszeichnung verdient.“ – Mathias Mund, BFF-Vorsitzender und Stadtverordneter

► Heimatverein Eckenheim

Sylvia Pfeiffer, Werner Pfeiffer, André Schwarz, Wolfgang Heinrich, Werner Rudloff (BFF-Mitglied Ortsbeirat 10), Wolfgang Hübner
Sylvia Pfeiffer, Werner Pfeiffer, André Schwarz, Wolfgang Heinrich, Werner Rudloff (BFF-Mitglied Ortsbeirat 10), Wolfgang Hübner

BFF-Ehrenvorsitzender und Preisgeldstifter Wolfgang Hübner ehrte den Heimatverein Eckenheim auf dem Eckenheimer Friedhof. Hier restaurieren und pflegen die Mitglieder mit viel Herzblut und auf eigene Kosten erhaltungswürdige Grabstätten. „Diese Auszeichnung steht stellvertretend für die wertvolle Arbeit aller Heimatvereine in Frankfurt.“

Sobald die Rahmenbedingungen Veranstaltungen wieder zulassen, wollen die Bürger Für Frankfurt BFF einen Empfang nicht nur für die die diesjährigen Preisträger, sondern auch für die Initiativen und Vereine, die dieses Mal nicht berücksichtigt werden konnten, ausrichten. „Denn letztlich hat von den insgesamt 73 eingereichten Vorschlägen jeder eine Auszeichnung verdient“, so BFF-Chef Mathias Mund.


Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Print-Ausgabe. Sie wollen schneller informiert sein? Hier können Sie ein Abonnement abschließen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here