Gutes tun ist nicht umsonst!

Zusammen mit seiner Exzellenz H.E. Soe Nwe, dem Botschafter von Myanmar, luden Chirurgin Dr. Julia Berkei und Dr. Barun Sarkar mit Simone Gross zum vierten alljährlichen Charity Abend für das Medical Intervention Team (MIT). Auf eigene Kosten operieren die erfahrenen Mediziner in Myanmar Kinder mit Fehlbildungen.

In der Vorstandsetage der UBS im Opernturm begrüßte Mitgastgeberin Barbara Brosius (Vice Chairman UBS), das MIT Team und die persönlich geladenen Gäste und überbrachte ein Grußwort von UBS Deutschland-CEO Axel Hörger. Eigens aus Essen angereist, versteigerte der Sotheby’s Auktionator Philip von Württemberg die gespendeten Sachpreise charmant und mit Nachdruck unter den handverlesenen Gästen. Für den höchsten Erlös sorgte auch der originellste Preis: Ein Cessna-Flug gemeinsam mit Hobbypilot Dr. Sarkar nach Berlin. Diesen ersteigerte Philip Holzer (Goldman Sachs) telefonisch für sage und schreibe 4.000 Euro. Er selbst konnte diesem Event nicht persönlich beiwohnen, da parallel das Rückspiel von Eintracht Frankfurt gegen Qarabag Agdam (2:1) in der Commerzbank Arena stattfand, das er als neues Aufsichtsratsmitglied der Eintracht verfolgte.

Insgesamt kamen rund 50.000 Euro an Spendengeldern zusammen. Für eine Überraschung am Ende des Abends sorgte ein Gast der Veranstaltung, der spontan den gesamten Inhalt seiner Taschen in Höhe von 2.000 Euro spendete . Das Medical Intervention Team freut sich sehr, mit der gespendeten Summe weitere Hilfe in Myanmar leisten zu können. Mehr als 260 Menschen sind während der Einsätze plastisch-rekonstruktiv versorgt worden. Der jüngste Patient war dabei gerade mal drei Monate alt, der älteste 85 Jahre.

www.mit-ev.com