Radost Bokel und Christian Dressler

Dass mit dem Abstieg aus der dritten Liga in die Regionalliga Südwest auch Einschnitte im Budget des FSV Frankfurt einhergehen, versteht sich leider von selbst. Treue Anhänger des Bornheimer Traditionsclubs nehmen dies aber erst recht zum Anlass, den Verein zu unterstützen.

Allen voran Christian Dressler, Betreiber des Apfelwein Solzer und der Lohrberg-Schänke, der mit Bernd Reisig ein Charity-Spargelessen zugunsten der Jugendabteilung des FSV Frankfurt veranstaltete, zeigte sich solidarisch: „Am allerwenigsten sollen die jungen Nachwuchssportler unter dem Abstieg leiden müssen“, so der Gastronom, der zudem versprach, seine Loge im Stadion auch in der kommenden Saison zu behalten.

Oberbürgermeister Peter Feldmann feixte in seiner Rede mit einem Zwinkern Richtung ABG-Chef Frank Junker: „Mein Motto lautet normalerweise ‚Bauen, bauen, bauen‘. Heute ist es allerdings ‚Spenden, spenden, spenden‘.“