Mit einem sensationellen 3:1-Sieg gegen den FC Bayern hat Eintracht Frankfurt, nach exakt 30 Jahren, den DFB-Pokal wieder nach Hause geholt. Einen Tag nach dem SGE-Triumph in Berlin herrschte in Frankfurt Ausnahmezustand.

Fast 20.000 Fans hatten sich auf dem Römerberg versammelt, um den Pokal-Triumph zu feiern.
Fast 20.000 Fans hatten sich auf dem Römerberg versammelt, um den Pokal-Triumph zu feiern.

In Cabrios fuhren die Pokalsieger nach der Landung am Frankfurter Flughafen über die eigens für ihre Fahrt zum Römer gesperrte Autobahn. Tausende Fans säumten jubelnd die Straßen. Ebenso hatten sich seit dem frühen Nachmittag über 60.000 Fans auf und um den Römerberg versammelt, um ihre Mannschaft gebührend zu empfangen.

Kurz nach 18 Uhr war es endlich soweit – Trainer Niko Kovac und seine Berlin-Helden traten auf den Balkon und hielten den Pokal in die Menge tobender Fans, die lautstark „Wir haben den DFB-Pokal!“ sangen.

Kevin Prince Boateng ergriff das Mikrofon und bewies bei bester Stimmung Entertainer-Qualitäten. Seine Beschreibung der zwei von Ante Rebic erzielten Treffer ist „legendärisch“ – um es in Torwart Lukas Hradeckys Wortkreation auszudrücken. „Ante hat vor dem Spiel zu mir gesagt: ‚Bruda, schlag den Ball lang! Ich mach den rein!‘ Und ich hab zu ihm gesagt: ‚Bruda, ich schlag den Ball lang!“

Eintracht-Präsident Peter Fischer trägt sich unter den Augen von Bürgermeister Uwe Becker, Stadtverordnetenvorsteher Stephan Sieger und Oberbürgermeister Peter Feldmann ins Goldene Buch der Stadt ein.
Eintracht-Präsident Peter Fischer trägt sich unter den Augen von Bürgermeister Uwe Becker, Stadtverordnetenvorsteher Stephan Sieger und Oberbürgermeister Peter Feldmann ins Goldene Buch der Stadt ein.

Niko Kovac sah man die Rührung an, als der gesamte Römerberg nach seiner Dankesrede seinen Namen rief. Es sah so aus, als sei ihm der Wechsel zum bezwungenen FC Bayern verziehen worden.

Am Ende der grandiosen Party und einem unvergesslichen Erlebnis für jeden Frankfurter trugen sich die Mannschaft, der Trainerstab und das Präsidium im Kaisersaal ins Goldene Buch ein.


Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Print-Ausgabe. Sie wollen schneller informiert sein? Hier können Sie ein Abonnement abschließen.

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.