Bernd Fritz liest aus „Gau-Wackenheim. Geschichten aus dem Winzerdorf“

Bernd Fritz, damaliger Chefredakteur des Satire-Magazins Titanic narrte unter dem Namen Thomas Rautenberg das ZDF und Millionen “Wetten, dass …?”-Zuschauer mit der vermeintlichen Fähigkeit, die Farbe von Buntstiften am Geschmack zu erkennen. (Foto: © ZDF/Renate Schäfer)
Bernd Fritz, damaliger Chefredakteur des Satire-Magazins Titanic narrte unter dem Namen Thomas Rautenberg das ZDF und Millionen “Wetten, dass …?”-Zuschauer mit der vermeintlichen Fähigkeit, die Farbe von Buntstiften am Geschmack zu erkennen. (Foto: © ZDF/Renate Schäfer)
Irgendwo an der Grenze zwischen Rheinhessen und der Pfalz liegt Gau-Wackenheim. Seinen Namen verdankt das Dorf einem wackeren fränkischen Kriegsmann, der sich hier vor Zeiten niederließ. Seinen Ruf verdankt es zweierlei: dem guten Wein, der rings um seine Mauern wächst, und den Begebenheiten innerhalb derselben. „Gau-Wackenheim. Geschichten aus dem Winzerdorf“ heißt Bernd Fritz‘ Buch, aus dem er am Donnerstag, 31. Januar, 20 Uhr, im Caricatura Museum liest.

Der Eintritt kostet sieben Euro. Kartenreservierung unter Telefon 06132/8369 oder per E-Mail an info@leinpfadverlag.de. Bernd Fritz ist Rheinhesse, war Chefredakteur der Titanic und ist bislang der einzige Mann, der im Fernsehen die Farbe von Buntstiften an ihrem Geschmack erkannte.

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.