Lesezeit ca.: 1 Minuten, 15 Sekunden

Auf dem Frankfurter Kulturcampus entsteht ein neues Hochhausquartier. Neben einem 140 Meter hohen Hotel- und Wohnturm ist ein etwa 100 Meter hohes Hochhaus geplant, dazu kommen zwei frei stehende Gebäude.

Rund zwei Jahre nach der spektakulären Sprengung des 116 Meter hohen Universitäts-Turms ist der Architekturwettbewerb für das Areal entschieden. Sieger für das neue Quartier auf dem ehemaligen AfE-Areal ist das Frankfurter Architekturbüro Cyrus Moser, das sich mit der Idee eines gläsernen Hotel- und Wohnhochhauses gegen die Zweitplatzierten Ole Scheeren (Peking/Berlin) und Langhof (Berlin) durchsetzen konnte.

Unten Hotel, oben-Wohnhochhaus - So soll der 140-Meter hohe Turm auf dem Frankfurter AfE-Areal in Bockenheim aussehen
Unten Hotel, oben-Wohnhochhaus – So soll der 140-Meter hohe Turm auf dem Frankfurter AfE-Areal in Bockenheim aussehen

Die Architekten um Oliver Cyrus und Andreas Moser haben einen Turm mit einer in zwei Ebenen gestaffelten Glasfassade entworfen. In den unteren Etagen bis zum 16. Obergeschoss soll ein Viersternehotel der spanischen Kette Meliá einziehen. In den Etagen 17 bis 40 des 140 Meter hohen Hochhauses entstehen bis zu 300 Apartments mit Wintergärten und Balkonen und Panoramablick über Frankfurt, den Taunus und das Rhein-Main-Gebiet.

Der Wettbewerb wurde wie schon beim Deutsche-Bank-Areal vom Bauherrn Groß & Partner ausgelobt. Diesmal jedoch gemeinsam mit dem Investor Commerz Real, der erst kürzlich die prestigeträchtige Villa Kennedy an die GEG veräußerte, und der bisherigen Grundstückseigentümerin ABG Holding, die selbst auf dem Gelände eine Kindertagesstätte als Solitaire mit eigener Erschließung errichten will.

Das neue Hochhausquartier auf dem Frankfurter Kulturcampus
Das neue Hochhausquartier auf dem Frankfurter Kulturcampus

Das zweite Hochhaus mit einer Höhe von circa 100 Metern soll sich im westlichen Bereich an das Gebäudeensemble anfügen und gemeinsam mit dem 140 Meter hohen Hotel- und Wohnturm ein neues städtebauliches Element auf dem Campus Bockenheim bilden. Wer dieses zweite Hochhaus baut, steht noch nicht fest.

Mit dem Bau soll bereits im vierten Quartal 2016 begonnen werden. Im zweiten Quartal 2019 soll er fertig sein.