Ab sofort prangt der Schriftzug der PSD Bank am Bornheimer Hang.
Ab sofort prangt der Schriftzug der PSD Bank am Bornheimer Hang.

Mit einem kleinen, aber imposanten Feuerwerk fiel gestern der Startschuss für die Umbenennung des Stadions des FSV Frankfurt. Von nun an wird der Traditionsverein seine Spiele in der PSD Bank Arena austragen.

Zusammen mit Sportdezernent Markus Frank und dem Vorstandsvorsitzenden der PSD-Bank Hessen-Thüringen Jens Fischer schaltete FSV-Präsident Michael Görner vor Beginn des Spiels gegen die Offenbacher Kickers die Beleuchtung des neuen Namensgebers des Stadions am Bornheimer Hang an.

PSD Bank Hessen-Thüringen-Vorstandsvorsitzender Jens Fischer mit FSV-Präsident Michael Görner und Stadtrat Markus Frank
PSD Bank Hessen-Thüringen-Vorstandsvorsitzender Jens Fischer mit FSV-Präsident Michael Görner und Stadtrat Markus Frank schalten den neuen Schriftzug an. (Foto: Bernd Kammerer)

Die Partnerschaft des Vereins mit der PSD-Bank soll zunächst bis 2021 laufen. Sie umfasst neben dem Branding des Stadions auch die Unterstützung der Nachwuchsarbeit des FSV.

FSV Frankfurt erholt sich

Dass es mit dem Viertligist FSV Frankfurt, der 2017 Insolvenz angemeldet hatte, also wieder bergauf zu gehen scheint, machte außerdem eine weitere Verkündung deutlich. Der Trikotsponsor Saphir Radiochirurgie verlängerte die Zusammenarbeit vorzeitig um ein weiteres Jahr.

Dragoslav Stepanovic mit FSV-Vizepräsident Stephan Siegler
Dragoslav Stepanovic mit FSV-Vizepräsident Stephan Siegler (Foto: Bernd Kammerer)

Zur Feier des Tages brachte ein kleines Feuerwerk den Himmel über der Spielstätte zum Leuchten. Das bunte Spektakel sahen sich über 5.000 Zuschauer an. Darunter unter anderem auch Ex-Eintracht-Trainer Dragoslav Stepanovic und die Spielerberater Klaus Gerster und Paul Koutsoliakos. Sie verfolgten das anschließende Hessenderby, das live im TV übertragen wurde, von der gut besuchten VIP-Loge aus.

Stepanovic, der den FSV von 1988 bis 1990 trainierte, hoffte selbstverständlich auf einen Sieg „seiner“ ehemaligen Mannschaft – wurde aber leider enttäuscht. Am Ende unterlagen die Frankfurter den Offenbachern nach einer spannenden Partie mit 1:3.

Doppeltes Feuerwerk

Am Abend blieb es übrigens nicht bei einem Feuerwerk. Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste das Spiel kurz unterbrochen werden. Im Offenbacher Fanblock hatten anscheinend vom vorangegangenen Lichtspiel inspirierte Kickers-Anhänger Feuerwerkskörper gezündet.

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.