Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seiner Rede in der Paulskirche
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei seiner Rede in der Paulskirche

„Die Auschwitz-Prozesse, die es ohne Bauer nicht gegeben hätte, waren eine Wegmarke in der Geschichte der Bundesrepublik“, hielt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei dem Gedenkakt in der Frankfurter Paulskirche anlässlich des 50. Todestages von Fritz Bauer fest.

Staatsminister Tarek Al-Wazir, Elke Büdenbender, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Oberbürgermeister Peter Feldmann und Prof. Sybille Steinbacher
Staatsminister Tarek Al-Wazir, Elke Büdenbender, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Oberbürgermeister Peter Feldmann und Prof. Sybille Steinbacher

Bauer hatte sich der juristischen Aufarbeitung der NS-Verbrechen verschrieben. Beim Gedenkakt wurde der ehemalige Hessische Generalstaatsanwalt als eine der „Schlüsselfiguren der jungen Demokratie“ bezeichnet.

Auch Staatsminister Tarek Al- Wazir würdigte die Arbeit Bauers und rief, wie auch Oberbürgermeister Peter Feldmann, dazu auf, sich auch heute noch an Fritz Bauer zu orientieren.

Bestseller: 'Fritz Bauer: oder Auschwitz vor Gericht'
22 Bewertungen
Bestseller: 'Fritz Bauer: oder Auschwitz vor Gericht'
  • Ronen Steinke
  • Herausgeber: Piper Taschenbuch
  • Taschenbuch: 352 Seiten

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.