Bei der 45. Auflage des Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreises in Idar-Oberstein strahlten Prominente, internationale und nationale Preisträger gemeinsam mit der deutschen Edelsteinkönigin Sonja Mzyk und erlesenen Schmuckkreationen um die Wette. Gekonnt moderierte die frühere Lottofee Heike Maurer die Preisverleihung im vollbesetzten Stadttheater Idar-Oberstein– und stellte bei der Vorstellung der neuen Schmuck-und Edelsteinbotschafterin, Fernsehstar Lara Joy Körner, die Nina Ruge ablöste, durch Börsenpräsident Jochen Müller ihren Humor unter Beweis. Gemeinsam mit Paul-Otto Caesar, dem Vorsitzenden des Bundesverbandes der Edelstein-und Diamantindustrie, versuchte Jochen Müller ein sehr exklusives Diadem mit drei großen und vier etwas kleineren Aquamarinen und rund 50 Brillanten, eine Gemeinschaftsproduktion der Firmen Groh+Ripp, Giloy und Krieger, der Schauspielerin anzulegen, und sorgte dabei für den humoristischen Höhepunkt der Preisverleihung, begleitet von vortrefflichen Kommentaren der Moderatorin. „The other Side of the Moon“ nennt der kanadische Schmuckdesigner Llyn L.Strelau seinen Halsschmuck aus weißem und schwarzem Achat, Diamanten und Weißgold – und lieferte damit nach einhelliger Auffassung der internationalen Jury die beste Arbeit. Über den mit 4.000 EUR dotierten ersten Platz freute sich der Kanadier sichtlich und genoss das Lob der Jury.

Oberbürgermeister der Stadt Idar-Oberstein Bruno Zimmer mit Deutschlands bestem Koch Harald Wohlfahrt präsentieren Rahmpolenta mit Bio-Onsenei und gehobelter Gänseleber.
Oberbürgermeister der Stadt Idar-Oberstein Bruno Zimmer mit Deutschlands bestem Koch Harald Wohlfahrt präsentieren Rahmpolenta mit Bio-Onsenei und gehobelter Gänseleber.
Bei der anschließenden Winners Night im Parkhotel, mittlerweile „das“ gesellschaftliche Ereignis der Region, konnten sich mehr als 400 Gäste bei Champagner, Spitzenweinen der Südlichen Weinstraße, einer Austernbar und der regionalen Spezialität – Spießbraten – stärken. Für den kulinarischen Höhepunkt sorgte 3 Sterne-Koch Harald Wohlfahrt aus der Schwarzwalstube des Hotel Traube Tonbach mit seinen exquisiten Kreationen. Für Rahmpolenta mit Bio Onsen-Ei und gehobelter Gänseleber verschmähte Oberbürgermeister Bruno Zimmer sogar den geliebten Spießbraten.

Nach einem begeisternden Auftritt der Berliner Sängerin Francisca Urio, die bereits bei „Deutschland sucht den Superstar“ ihr Können unter Beweis stellte, feierten die Gäste ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden. Familienmensch Lara Joy Körner, die es nach eigenen Aussagen eher bodenständig mag und durch ihren Beruf mit exklusiven Veranstaltungen gut vertraut ist, verließ die Veranstaltung in bester Laune morgens um vier Uhr.