Pegasos verleiht Flügel

Die ehemalige Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch bei der Präsentation der Pegasos-Trophäe in der Meissen Joaillerie Boutique
Die ehemalige Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch bei der Präsentation der Pegasos-Trophäe in der Meissen Joaillerie Boutique
Ski-Legende Maria Höfl-Riesch, die sich schon lange karitativ engagiert und berufliche Rückschläge beispielslos bewältig hat, wird morgen Abend auf dem Sportpresseball in der Alten Oper in Frankfurt mit dem neu kreierten Pegasos-Preis für ihr Lebenswerk geehrt.

Die Trophäe vereint die von den Veranstaltern des Deutschen Sportpresseballs verliehenen Ehrentitel dieses Jahr zum ersten Mal unter dem Dach einer einzigen Auszeichnung.

Meissen-CEO Dr. Christian Kurtzke und Maria Höfl-Riesch präsentieren die Pegasos-Trophäe.
Meissen-CEO Dr. Christian Kurtzke und Maria Höfl-Riesch präsentieren die Pegasos-Trophäe.
Bereits gestern wurde der finale Entwurf der Trophäe in der „Meissen Joaillerie Boutique“ präsentiert und Höfl-Riesch konnte vorab ihren Preis in den Händen halten.

Die 58 Zentimeter große Skulptur, in Form des geflügelten Pferdes aus der griechischen Mythologie, wurde von der Porzellan-Manufaktur Meissen gestaltet und gefertigt und soll durch die dynamische Formgebung die für den Sport so wichtigen Aspekte, wie Anmut und Kraft, vermitteln. (lb)

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.