Das Gesellschaftshaus im Palmengarten
Das Gesellschaftshaus im Palmengarten
„Die Existenz des Festsaals, so wie wir ihn heute sehen, haben wir der Weltwirtschaftskrise zu verdanken“, so die Journalistin Sabine Boerchers, die jetzt eine Publikation über das Gesellschaftshaus im Palmengarten vorgelegt hat („Wo Frankfurts Bürger feiern“, Societätsverlag). „Wäre der Stadt nicht das Geld ausgegangen, hätten Martin Elsaesser und Ernst May den Festsaal im Zuge des Umbaus 1929 abgerissen.“