Frankfurt als ‚European City of the Future‘ unter fast 300 europäischen Städten ermittelt.

Bereits im Oktober rangierte Frankfurt in einem Vergleich der Direktinvestitionen der deutschen Städte auf dem ersten Platz. Nun wird die Mainmetropole sogar europaweit als die Stadt mit dem größten Investitionspotenzial gekürt. Die Auszeichnung wird im März 2016 anlässlich der internationalen Immobilienmesse MIPIM im südfranzösischen Cannes verliehen.

Frankfurt ist "European City of the Future" 2016
Frankfurt ist „European City of the Future“ 2016

Oberbürgermeister Peter Feldmann freut sich über die Auszeichnung und beschreibt, warum Frankfurt immer wieder so gut abschneidet: „Das Potenzial ist offensichtlich, Frankfurts Strahlkraft wächst mit jedem Bauprojekt und mit jedem Einwohner. Wir befinden uns in einem regelrechten Boom. Hinzu kommt die perfekte Mischung aus Internationalität, Vernetzung und kurzen Wegen. Da kann kaum eine andere Stadt in Europa mithalten.“

Alle zwei Jahre ermittelt das fDi Magazine – ein Ableger der Financial Times, London – die vielversprechendsten Investitionsstandorte Europas. Unter 291 europäischen Städten kam Frankfurt in der Kategorie „Large Cities“ auf Platz eins und in der Gesamtwertung auf den vierten Platz. (red)