Silvyie Meis mit hr Moderator Jens Pflüger
Silvyie Meis mit hr Moderator Jens Pflüger

Pinke Schleifen, pinke Drinks und ein Grandhotel in Pink: Die Knall-Farbe symbolisiert ein ernstes Thema: Die Brustkrebs-Früherkennung. Zur Eröffnung des Brustkrebsmonats Oktober appellierten die Pink-Ribbon-Botschafterinnen Sylvie Meis, Gudrun Landgrebe, Besteller-Autorin Nicole Staudinger und Best-Age-Model Carla von Bergmann an die Frauen, zur Vorsorge zu gehen.

Mit Hotelchef Spiridon Sarantopoulos schalteten sie die pinke Beleuchtung der Frankfurter-Hof-Fassade ein. Im Restaurant Oscar’s und in der Autorenbar werden den ganzen Monat pinke Speisen und Drinks für den guten Zweck serviert. Besonders der Cotton Candy machte Spaß: Ein weißer Cocktail auf Gin-Basis mit roter Zuckerwatte on top, der sich durch Umrühren in die Farbe des Abends verwandelte.

Pink Martini für den guten Zweck
Pink Martini für den guten Zweck

Mit pinkfarbenem Lippenstift und leuchtend pinken Pumps war Sylvie Meis perfekt gestylt. Die Let’s Dance-Moderatorin switchte gekonnt zwischen Party- und Profi-Modus hin und her. Ein kleines Tänzchen mit hr-Moderater Jens Pflüger, ein berührender Talk mit Christina Kempkes (Pink Ribbon Deutschland). Ihre Botschaft an die Frauen mit Brustkrebs-Diagnose: „Positiv denken, weitermachen, zusammenhalten! Ich bin freier und selbstbewusster geworden und stolz, dass ich überlebt habe.“

Hoteldirektor Spiridon Sarantopoulos, Carla von Bergmann, Sylvie Meis, Christina Kempkes, Gudrun Landgrebe und Nicole Staudinger beim Start des Pink Ribbon Monats
Hoteldirektor Spiridon Sarantopoulos, Carla von Bergmann, Sylvie Meis, Christina Kempkes, Gudrun Landgrebe und Nicole Staudinger beim Start des Pink Ribbon Monats

Nicole Staudinger wurde durch die Erkrankung zur Bestseller-Autorin („Brüste umständehalber abzugeben“): „Ich bin mutiger geworden. Was soll mir denn noch passieren?“ Carla von Bergmann: „Seien Sie aufmerksam, bleiben Sie hoffnungsvoll! Ich möchte an die Eigenverantwortung einer jeder einzelnen Frau appellieren!“ Gudrun Landgrebe, persönlich nicht betroffen, unterstützt Pink Ribbon trotzdem von Anfang an: „Ich gehe alle zwei Jahre zur Vorsorge. Ich weiß, dass viele Frauen ängstlich sind und möchte anregen: Macht es!“ (kp)

Top informiert!

   
Die besten Events
Aktuelle News
Neueröffnungen
Premium-Angebote

Anmeldung erfolgreich. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mails.

Da ist etwas schief gelaufen.