Rund um den Fußball drehte sich jetzt alles in der Volkswagen Automobile Niederlassung in Hanau. Eine ganz spezielle Ausgabe des beliebten TV-Talks Doppelpass machte kurz vor der WM Halt beim Autohaus in der Donaustraße. Volkswagen Frankfurt-Vertriebsleiter Max Wolf und sein Team hatten in die Hanauer Niederlassung zu „Der Volkswagen Doppelpass on Tour“ eingeladen. Und so begrüßte Moderator Jörg Wontorra die rund 200 Gäste zur launigen Expertenrunde. Als Fußballprotagonisten des Talks traten „der seriöseste Mann der Bundesligaszene“ Eintracht-Boss Heribert Bruchhagen, „der Mann mit dem tödlichsten Pass“ Uwe Bein sowie „Kultmoderator“ Waldemar Hartmann an, um über, wie Wontorra erklärte, „das wichtigste Thema des Lebens“ zu fachsimpeln: die Eintracht. Thema Nummer eins war natürlich das Trainerproblem. „Wir haben uns bewusst für Thomas Schaaf entschieden. Er ist ein bodenständiger Typ, das gefällt uns“, sagte Bruchhagen. Und lieferte sich danach einen lustigen Dialog mit Wontorra. „Wir haben fünf bis sieben Millionen für neue Spieler“, erklärte Bruchhagen und Wontorra stichelte: „Dafür kriegt man doch nicht mal ein Bein von Mario Mandzukic“. Bruchhagen konterte: „Was wollen wir denn auch mit einem einbeinigen Mandzukic?“. Und alles lachte. Auch die WM und Jogi Löws Funktion danach wurde zum Thema der Experten. Denn was macht der Trainer dann? „Sollte Löw gehen und die holen Klopp als DFB-Trainer, dann pfeif‘ ich auf meine Rente und geh wieder zur ARD“, erklärte Waldemar Hartmann lachend. Wichtig war ihm auch die Frage um den WM-Song: „Stellt euch vor, wir laufen wieder wie 2006 gegen Portugal auf, und Xavier Naidoo jammert wieder ‚Dieser Weg wird kein leichter sein‘. So gewinnen wir keinen Weltmeister-Titel“, frotzelte der Moderator.

Das Fan-Auto 2014

Die Cocktailsbar des Fanautos Team Brandao
Minibar und Fan-Auto

Zu bestaunen gab es auch die Fan-Autos 2014, für die die Prominenten Fernanda Brandao, Frank Buschmann und Simon Desue Pate stehen. Besonders das Auto von Testimonial Fernanda sorgte für großes Aufsehen, denn ausgestattet mit Minibar, Parfümzerstäuber, einem Fach für Bürsten und viel Glitzer, ist es ein wahrer Mädchen-Traum. Weitere exklusive Neuheiten in den Ausstellungsräumen wie der VW Golf Sportsvan, der erst einige Tage später offiziell präsentiert wurde, sorgten dagegen bei den männlichen Autofahrern im Rahmen einer Nightpreview für Begeisterung.

Fragerunde und Finger-Food
Nach gut einer Stunde bot sich dann auch für die Zuschauer die Möglichkeit, sich mit Fragen direkt an die anwesenden Fachmänner zu richten, bevor Volkswagen Frankfurt seine Gäste zu coolem Fingerfood einlud. Sänger Jimmie Wilson sorgte danach mit seinen Gesangeinlagen für Stimmung und machte mächtig Party mit den Gästen. Doch vor allem das Gewinnspiel begeisterte die Gäste. Mit einem gezielten Schuss in den Kofferraum eines VWs, konnten Torschützen eines der heißbegehrten Phrasenschweine gewinnen.