Sven Väth, Steve Aoki, Robin Schulz: Zum fünften Jubiläum des BigCityBeats World Club Dome geben sich in Frankfurt die Weltstars der elektronischen Musik die Ehre. Vom 2.-4. Juni werden sich die Commerzbank-Arena und das Stadionbad Frankfurt zum größten Club der Welt verwandeln und Liebhaber der Club-Musik mit wummernden Bässen begeistern.

Deichkind, Martin Garrix, Deadmau5 und Luciano sowie rund 200 weitere DJs und Live-Acts machen Frankfurt im Juni drei Tage lang zu der Party-Hochburg. Bis zu 140.000 House- und Elektrofans werden erwartet, auf 700.000 Quadratmetern wartet Ibiza-Feeling pur: samstags und sonntags laden die Poolanlagen des Stadionbads zum Abkühlen ein, außerdem findet sich hier in diesem Jahr erstmals der „Club Forest“, eine Bühne inmitten des schattigen Stadtwaldes.

Die Performance von Dimitri Vegas und Like Mike im letzten Jahr (Foto World Club Dome)
Die Performance von Dimitri Vegas und Like Mike im letzten Jahr (Foto World Club Dome)

Wenn im Sommer Musikliebhaber aus aller Welt nach Frankfurt kommen, wird auch für die angemessene Anreise zum Musikspektakel gesorgt sein: So fährt unter anderem ein ICE, der „BigCityBeats Clubtrain“, von Paris direkt bis zur Commerzbank-Arena, im Inneren stimmen Acts wie Freischwimmer und Paul Lomax auf den World Club Dome ein. Und selbst in luftiger Höhe kann gefeiert werden: Im eigens dafür umgebauten Airbus 340 Club Jet mit zwei DJ-Areas heizen hoch über den Wolken etwa Afrojack oder Le Shuuk den vorfreudigen Festivalgästen ein.

Tim Oidtmann (Fraport), Julia Straub (DB Fernverkehr), Stadtrat Markus Frank, BigCityBeats-Geschäftsführer Bernd Breiter und Frau Carina, RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat, Commerzbank-Arena-Chef Patrik Meyer und YouFM-Moderator Marvin Fischer
Tim Oidtmann (Fraport), Julia Straub (DB Fernverkehr), Stadtrat Markus Frank, BigCityBeats-Geschäftsführer Bernd Breiter und Frau Carina, RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat, Commerzbank-Arena-Chef Patrik Meyer und YouFM-Moderator Marvin Fischer

„Wir wollen das Unmögliche möglich machen – warum also nicht auch mal einen DJ im Flugzeug auflegen lassen?“, erklärt BigCityBeats-Gründer Bernd Breiter, der gerade erst von seiner „World Club Cruise“ zurückgekehrt ist – einer Kreuzfahrt, bei der rund 2000 Gäste und DJs wie Alle Farben und Dimitri Vegas fünf Tage lang den Dancefloor ins Mittelmeer verlegten. Und die Reise geht noch weiter: Im September dieses Jahres wird der World Club Dome zum ersten Mal auch in Asien stattfinden.

Tickets, Line-up und weitere Informationen gibt es hier.