Instone-Niederlassungsleiter Ralf Werner
Instone-Niederlassungsleiter Ralf Werner

Wo im Nordend einst das Marienkrankenhaus stand, ist nichts mehr von dem alten Gebäude zu sehen. Im begehrten Stadtteil hat der Wohnentwickler Instone Real Estate mit den Bauarbeiten für das Projekt „Marie“ begonnen.

Neben 55 geförderten Mietwohnungen und zwei Kindertagesstätten entstehen auch 181 – teils geförderte – Eigentumswohnungen, von denen bereits 30% verkauft seien. „Wir liegen beim Baufortschritt voll im Zeitplan“, bekräftigt Instone-Niederlassungsleiter Rhein-Main Ralf Werner die geplante Fertigstellung im Jahr 2021.

Visualisierung des Wohnprojekts Marie
Visualisierung des Wohnprojekts Marie

Um den historischen Flair des Standorts nicht zu verlieren, soll die historische Fassade des Marienkrankenhauses teils originalgetreu wieder aufgebaut werden. „Für uns spielt der verantwortungsvolle Umgang mit Architektur und historischer Bausubstanz eine wichtige Rolle“, so Ralf Werner weiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here