Frankfurt auf der Expo Real 2017 - Panel zum Brexit mit Thomas Schäfer, Markus Frank, Elvin Durakovic, Kerstin Hennig, Eric Menges und Oliver Schwebel
Frankfurt auf der Expo Real 2017 - Panel zum Brexit mit Thomas Schäfer, Markus Frank, Elvin Durakovic, Kerstin Hennig, Eric Menges und Oliver Schwebel

Beim Brexit spricht alles für Frankfurt

Der „Brexit“ war das beherrschende Thema der Expo Real 2017. Die Nachricht, dass Goldman Sachs rund 10.000 Quadratmeter für bis zu 700 Banker im Marienturm anmietet, befeuerte die Diskussionen auf der Immobilienmesse zudem.

Beim Nachmittags-Panel zur Brexit-Thematik äußerte sich der hessische Finanzminister Thomas Schäfer zuversichtlich, dass Frankfurt auch beim Wettkampf um den Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) weiterhin im Rennen sei. Rationale Faktoren sprächen eindeutig für die Mainmetropole. Und diese seien in der ersten Phase ausschlaggebend. Fragen zu eventuellen Flächen und deren Kosten müssten dann als Details in die eigentlichen Verhandlungen einfließen.

Aber auch über das politisch bedeutsame Thema EBA hinaus waren sich die Teilnehmer des Forums einig. Die Mainmetropole wird unabhängig von einer EBA-Ansiedlung vom Brexit profitieren. Die Region hätte bereits erste Brexit-bedingte Ansiedlungserfolge zu verzeichnen. 15 Bank-Lizenzen seien bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) schon beantragt.

Das letzte Panel mit dem Titel ‚Noch mehr Skyline für Frankfurt – der Trend geht nach oben‘ verdeutlichte die Fokussierung auf innenstadtnahe Stadtquartiere. Dies sei auch der Grund für die Bautätigkeiten für neue Wohn- und Bürohochhäuser an nahezu jeder Straßenecke in der Innenstadt. Und weitere dürften folgen. Der Chef des Frankfurter Stadtplanungsamts, Martin Hunscher, verwies auf die Themen Urbanität und Vielfalt, die als Qualitätsmaßstäbe gelten müssen.

Der Abschlusstag am Freitag, 6. Oktober, demonstrierte nochmals die große Beachtung und Wichtigkeit der Mainmetropole und der gesamten Metropolregion.

Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, sagte: „Der diesjährige Auftritt auf der Expo Real in München ist sicher einer der erfolgreichsten! Die Entwicklung des Immobilienmarktes unserer Stadt wurde hier deutlich und überzeugte. Die Stadt Frankfurt am Main ist einfach hochattraktiv – Lebensqualität und die sehr positive Entwicklung des Arbeitsmarktes in den letzten Jahren sind dabei die ausschlaggebenden Gründe, warum es die Menschen in unsere wunderbare Stadt zieht!“