Verleihung der Dragomanov-Medaille für europäische Kommunikation

Als letzte Amtshandlung empfing der scheidende Stadtrat und Infrastrukturdezernent der Stadt Frankfurt am Main Volker Stein Seine Exzellenz Minister und Botschafter der Ukraine a.D. Professor Dr. phil. habil. Volodymyr Yevtukh im Kaisersaal des Frankfurter Rathauses.

 

Eingeladen hatten die „Freunde der Dragomanov-Universität“, vertreten durch Prof. Moritz Hunzinger, Honorarprofessor für PR und Kommunikation sowie Ehrendoktor der Staatlichen Kiewer Hochschule, Prof. Axel Haas, Geschäftsführender Gesellschafter der Arend Prozessautomation und der künftige Honorarprofessor Dr. h.c. Adalbert Lhota, langjähriger Generalkonsul von Österreich und Chef des AvD, sowie Prof. Dr. Udo Rauin (Goethe-Universität) und Prof. Stephan Schupbach (Fachhochschule).

Der renommierte Soziologe (laut Bild-Zeitung ein „Bildungsgenie“) und Dekan der Dragomanov-Universität, Yevtukh, überreichte im Rahmen der hochkarätig besetzten Veranstaltung mit anschließender Feier im Opéra der Alten Oper Auszeichnungen seiner Hochschule und des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft an verschiedene Vertreter der Frankfurter Wirtschaft und Politik.

Darunter die Dragomanov-Medaille für europäische Kommunikation an Ex-Oberbürgermeisterin Dr. phil. h.c. Dr. phil. h.c. Petra Roth, Deutschlands Botschafter in Kiew Dr. h.c. Dietmar Stüdemann, sowie unseren Verleger Michael Ruiss.